Mittwoch, 6. Februar 2013

Gewürze Teil 1 : Süß ohne Zucker

Hallo zusammen J
Also eigentlich wollte ich nun nur einen Eintrag zu meiner Gewürzauswahl machen. Als ich die Bilder dafür machte, fiel mir aber auf, das es wohl ein wenig viel Info auf einmal wäre ;) daher wird das nun wieder eine mehrteilige Geschichte J
Ich habe mir in den letzten 8 Monaten eine wirklich große Auswahl zugelegt
J vorher, als ich noch allergisch gegen alles war, konnte ich am Schluss nur noch eine Sorte Chili verwenden und Salz. Gegen alle anderen Gewürze die ich probiert hatte, war ich allergisch… gemischte Gewürze z.B. Curry gingen gar nicht! Es ist mir daher immer noch eine Freude so viele Gewürze wie möglich zu verwenden J
Was sich auch geändert hat, nachdem ich wegen der Fruchtzuckerintolerant keinen Zucker mehr essen durfte, wäre ich nie auf die Idee gekommen das eine Mischung aus Zimt und Vanille als süße ausreicht! Genau genommen wusste ich nicht mehr wie man eine Vanilleschote auskratzt
J Dazu muss ich aber zu geben das ich da immer noch manchmal zu faul dazu bin und auf ein Produkt zurück greife das zwar keine Zusatzstoffe hat aber eigentlich ein Abfallprodukt ist… naja, ich bin auch nicht Päpstlicher als der Papst und brauche neben dem ganzen kochen auch was das schnell geht J Hiermit werden wir nun beginnen:

Die Gewürze die auch ohne Zucker süß machen!


 Vanille
Da ist sie ja schon wieder! Lasst uns doch mit der Vanille beginnen
J das ist nun natürlich nicht mit der Industrievanille zu verwechseln, auch nicht mit Vanillin. Das ist alles synthetisch und daher nicht gut für den Körper (an der Stelle werde ich nicht erklären warum Chemie doof ist oder möchte das jemand?). Die synthetische Variante ist kostet nicht nur 95% weniger als die echte Vanille sondern ist eigentlich ein Nervengift und steht im Verdacht Krebserkrankungen zu begünstigen. Die echte Vanille hingegen, die wirklich teurer ist (!) wurde lange Zeit als Heilmittel bei den verschiedensten Beschwerden eingesetzt. Heute weiß man das Vanille gegen Alzheimer, Krebs, Pilzerkrankungen und Schwangerschaftsbeschwerden helfen kann. Auch Menschen die nicht akut erkrankt sind können ihren Nutzen aus der Schote ziehen, da sie zum einen bei der Zellerneuerung eine wichtige Rolle spielt und zum anderen Aphrodisierend wirkt J Also ran an die Schote!
Wofür Vanille in der Küche?
Wie du auf dem Bild sehen kannst, habe ich sie in dreifacher Ausführung in meinem Gewürzsortiment
J Ich mag Vanille sehr gerne zu eher süß und geschmacklosem Obst wie Papaya und Mango. In meinem Schafstiramisu darf es nicht fehlen (Siehe bei Frühstück). Bei Vor- oder Hauptspeisen verwende ich es nur wenn es orientalischer ist. Wie schon beschrieben bevorzuge ich aus Zeitgründen häufig die schon geriebene Variante, wobei die Schote echt nicht verachten ist! Da findet aber sicher jeder seinen eigenen Weg J

Agavendicksaft
Bei Metabolic balance (aber auch mal so ganz allgemein betrachtet!) ist Zucker  zu meiden. Ab Phase 3, darf man langsam anfangen Zucker zu probieren. Hierbei gilt: NUR WENN ES SEIN MUSS !!!
Zum süßen kann probiert werden: Rohrrohrzucker, Agavendicksaft, Honig und sicher noch was das ich für mich aber nicht probiert habe
Ich persönlich vertrage den Agavendicksaft am besten aber wie ihr an dem Bild sehen könnt, die Flasche habe ich vor 5 Monaten gekauft und so viel ist noch da ;)
Wofür den Agavendicksaft?
Nun muss ich ein Geheimnis verraten
J In meine Frühstücks Muffins habe ich die letzten fünf male, als ich sie gegessen habe einen Tropfen Agavendicksaft rein! Ich verwende ihn an sich nicht, nur bei Speisen mit Himbeeren weil  ich das Gefühl habe diese dann besser zu vertragen! 100g Agavendicksaft entsprechen umgerechnet circa 150g Haushaltszucker.
Woher kommt der goldene Saft?
Agaven stammen aus Mexiko, die dortigen Ureinwohner nutzten die Pflanze schon vor tausenden von Jahren als Heil- und Süßungsmittel. Vor allem in den Lateinamerikanischen Ländern aber auch Spanien sind die Agaven verbreitet!

Kakao
Wie? Kakao? Ja
J darf in kleinen (!) Mengen, solange er stark entölt ist genommen werden. Ich nehme ihn zum Dekorieren und habe ihn bisher, mit Metabolic konform nur von der Marke, welche ihr auf dem Bild seht, gefunden J
Kakao kannten schon die Majas und die Azteken, in Europa wurde er vor allem durch die Kombination mit Zucker bekannt. Vorher wurde er als entzündungshemmendes Heilmittel eingesetzt, ist aber in seiner Ursprünglichen Form (jaja, nicht zu lecker Schoki verarbeitet
J) bitter.
Wofür nimmt man Kakao?
Ich nehme ihn zum bestäuben von Süßspeisen! Einfach in ein Teesieb geben und ab damit z.B. über Ananas Sorbet
(auf dem Bild hatte ich aber noch keinen kleinen Sieb)
 
Kardamon
Wir in Tees aber auch als Kapseln als Medizin verwendet. Kardamon wirkt positiv auf den Magen und das gesamte Verdauungssystem und auch bei diesen tollen Samen spricht man von einer Aphrodisierenden Wirkung
J
Kardamon zählt zu der Familie der Ingwergewächse und wird für gewöhnlich von Oktober bis Dezember geerntet….
Wofür Kardamon?
Das ist wirklich mehr als nur ein Weihnachtsgewürz!!!
Ich bestäube gerne meinen Apfel mit etwas Kardamon, mache es an chinesische oder indische Gerichte. Schwarzem Kaffee mit einer Prise Kardamon ist auch was Feines und verleiht dem schwarzen Gebräu eine neue fruchtige Note
J
Wer den Geschmack von Kardamon mag, sollte so viel wie möglich damit experimentieren! Es passt wirklich sehr gut zu vielen Gerichten und gibt ihnen neuen Pepp. Ich habe auch mal mein Ofen Huhn (Siehe bei Geflügel) mit Kardamon eingerieben, schmeckte gleich ganz anders!


Lebkuchengewürz
…ist nicht nur im Lebkuchen lecker
J es gibt verschiedene Möglichkeiten woraus es sein kann aber die meisten enthält es: Zimt, Nelke, Piment, Koriander, Ingwer, Kardamon und Muskatnuss oder Macis. Es gibt auch Mischungen mir Pfeffer, Piment, Anis oder Zitronen und Orangenschalen abrieb. In meinem Lebkuchengewürz ist Nelke, Piment, Koriander, Anis, Muskatnuss und Zimt
Lebkuchengewürz kommt bei mir nur in Nachspeisen und um den Zimt etwas zu „strecken“. Ich verwende es sehr selten als Gewürz alleine, sondern meistens in der Kombination mit Zimt.

Sesam
Sesam zählt zu den gesündesten Ölpflanzen die es auf der Welt gibt aber Achtung, Sesam ist daher auch Fett
J
Ein Samen besteht aus circa 60% Öl, hat bis zu 30% Eiweiß… enthält Vitamin E, einige Vitamine der B-Gruppe und wirkt auf den Körper vor allem Entzündungshemmend auf Haut und Verdauung.
Bild siehe oben
Wie verwendet Amelie den Sesam? Ich röste ihn am liebsten an und gebe ihn über mein Essen (das ist aber liebe Mb’ler schon sehr zur Gewichtserhaltung gedachte). Der angeröstete Sesam passt zu Salat, Kichererbsen oder über das Fleisch (z.B. Lamm im Sesammantel). Für alle anderen Gerichte, z.B. beim gebratenen Apfel verwende ich Sesam in der Gewürzmenge (also nicht so viel). Ein tolles Rezept hierzu was auf Vorrat gekocht werden kann: 2 EL Sesam sehr Gold anrösten, in einen Mörser geben, ½ TL Sesamöl dazu und alles klein stampfen. Hält ein paar Tage im Kühlschrank und gibt vor allem orientalischem Essen einen guten Geschmack!

Dunkler Diwan
Meine Entdeckung aus dem Eva S. Shop! Es enthält: Kakaobohnen, gerösteter Mohn, Dattelpulver, Getreidekaffee (Roggen, Zichorien, Gerste, Eicheln, Feigen), Kardamom, Muskat, Nelken. Den Diwan macht man am besten warm, da er dann sein volles Aroma entfalten kann. Ich liebe ihn im Kaffee, in selbst gemachten Pralinen (Kuvertüre ab 70% - Siehe bei Nachtisch) oder im Frühstücks-Milch-Haferflocken-Matsch (Siehe bei Frühstück mit Ziegen oder Sojamilch).

Zimt
Erst mal zu meinem Bild: lasst euch bitte nicht von der Marke des Streuers irritieren. Darin ist nämlich nicht der Zimt der drauf steht sondern der gute, gemahlene Ceylon Zimt aus der Türkei, den ich mir mitgebracht hatte
J
Was ist drin in der braunen Stange? Zimt enthält verschiedene ätherische Öle wie Zimtaldehyd, Benzaldehyd, Eugenol, Pinen uvm. Er wirkt Entzündungshemmend, Kreislaufanregend, Blutdruckregulierend und viel mehr J Schon die Chinesen verwendeten 4500v.Chr. Zimt als Gewürz und Heilmittel. Zimt wird aus der getrockneten Rinde des Zimtbaums hergestellt, da gibt es aber Unterschiede J also zwischen den Zimtbäumen und dem Geschmack!
Wofür Zimt in der Küche?
Zimt ist der Zucker der MB-Welt
J zumindest habe ich das so verstanden! Abgesehen davon das bei mir Zimt definitiv ins Hack (Rind, Lamm) kommt. Verwende ich es in fast allen Süßspeisen oder zur Dekoration (Bestäuben mit einem Teesieb). Obst (z.B. Apfel oder Papaya oder Ananas oder Birne oder Kiwi), in der Pfanne mit Kokosöl gebraten und dann mit Zimt bestäubt, den Zimt schlonzig einköcheln lassen und servieren à mein Traum J
Zudem kann Zimt im Kaffee verwendet werden, da er diesen für den Magen verträglicher macht.

Nelke ganz aus der Mühle
Die, von vielen verschmähten Gewürznelken, wachsen eigentlich an einem immer grünen Baum und sind bei uns in Europa schon seit dem Mittelalter bekannt. Die Gewürznelke, hat hinsichtlich der weitläufig verbreiteten Meinung aber nichts mit der Nelke zu tun de wir als Zierpflanze kennen. Man sagt ihr nach das sie die Zellmembran vor freien Radikalen schützt und in verschiedenen Studien zu dem Themen „Gewürze und Antioxidatien“ schnitt die Gewürznelke überdurchschnittlich gut ab J daher ran an die Nelke!
Am Anfang war ich auch noch etwas reserviert und Vorsichtig, habe mich nicht richtig getraut die Mühle zu verwenden und war mir unschlüssig in was sie passt. Ich mag Nelke am liebsten zum gebratenen oder ungebratenen Apfel und bei dem süßen Frühstücksfladen dürfte sie bei mir nie fehlen (Siehe bei Frühstück). Ansonsten passt Nelke auch zu Fleischgerichten und ist vor allem in der Kombination mit Curcuma sehr lecker!

Meine Weihnachtsgeschenkbox
Ich muss ehrlich gestehen das ich bisher davon noch nicht verwendet habe aber von einer lieben Freundin eine Weihnachtsgewürzbox aus dem Eine-Welt-Laden bekommen habe. Daher kann ich euch bisher nur aufzählen was darin war und vllt noch wofür man es verwendet:
30g Zimtstangen
(Siehe oben bei Zimt)
5g Muskatblüten getrocknet
Da weiß ich ehrlich gesagt noch gar nicht was ich damit mache J  aber es ist wohl die „Macisblüte“ also der Mantel der Muskatnuss (welche der Samen der Frucht ist). Ich habe gerade gelesen dass die Macisblüte in Fleisch und Boullions aber auch in Quarkspeisen, Weihnachtsgebäck und Puddings verwendet werden kann. Ich werde euch berichten wenn ich es getestet habe J
1 Muskatnuss

Verwende ich bisher gerne zu Kürbis und Spinat oder zum Granatapfel. Die Nuss sollte mit einer feinen Reibe (idealerweise Muskatreibe) in ganz geringen Mengen zum Essen gegeben werden, da sie nicht nur gut schmeckt sondern neben ihren guten Inhaltsstoffen, in zu großen Mengen verzehrt, zu Vergiftungen führen kann.
30g Lebkuchengewürz
(Siehe oben bei Lebkuchengewürz))
20g Koriander
Nehme ich bisher nur für deftiges, orientalisches, türkisches, indisches und dann im Ganzen als Kapsel. Da muss ich doch glatt das Tütchen mal aufmachen und Probieren wie das zu süßem schmeckt
J
30g Spekulatiusgewürz
Ist normalerweise eine Mischung aus: Zimt, Muskat, Nelken, Kardamon und Anis
30g Nelken
(Siehe oben bei Nelke)

 

Das war’s auch schon für diesen Mittwoch! Am Ende der Gewürz-Vorstellungs-Serie werde ich euch alles nochmal auf einer Seite zusammenfassen – damit man ohne langes Suchen auf einen Blick hat J ich wünsche euch eine schöne Restwoche!

Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten