Sonntag, 10. Februar 2013

Kulinarischer Wochenrückblick von 4.2. bis 10.2.13


Hallo zusammen J
Ich habe ja letzte Woche ein Motto für diese Woche angekündigt… naja irgendwie lässt sich das nicht so genau definieren. Vielleicht passt in diese Woche
„Ich habe keine Lust alles genau zu planen und esse worauf ich Lust habe und das sollte so einfach wie möglich zu zubereiten sein“
… aber das ist ein langes Motto ;o) daher habe ich euch diese Woche ein paar mehr Bilder von meinem leckeren Essen gemacht und habe ein paar weniger Rezepte parat
J
Dazu kommt noch das ich in dieser Woche viel „schnell & einfach“ zum Mitnehmen machen musste bzw. durfte
J

In weniger als 3 Monaten, bewegen wir uns mit den Klicks aus den Blog in schnellem Schritt auf die 10.000 zu! Wahnsinn! Danke euch!!!!

Montag
Früh
BuCo, Schafstiramisu aber mit Papaya (Siehe bei Frühstück), Kaffee

Mittag
Glasnudeln mit verschiedenem Gemüse mit Kokosöl und Garam Masala (siehe bei 1. Und bei Soja&Tofu), Kaffee
Abend
Geräucherter Lachs mit Gurke, Rettich, Salat (Siehe bei Fisch) und "Leingeölter" Apfel (Siehe bei Nachtisch)
Dienstag
Früh
BuCo, Sojajogurt, Roggen & Haferflocken, gewürfelter Apfel, Zimt, Spekulatiusgewürz, Kaffee (Siehe bei Frühstück)
Mittag
Feldsalat, Chicorée, Kohlrabi, Kürbis, Schalotte, warmer Büffelmozzarella und Granatapfel (Siehe bei 2.), Sesamknäcke von Dietmar J Kaffee
Abend
Chicken Tandoori mit Gemüse, Ananas, Kokosöl von Eva S. (Siehe bei Geflügel)
Mittwoch
Früh
BuCo, warmer Entenaufschnitt mit Gurke und Senf (Siehe bei Frühstück), ½ Apfel roh und die andere Hälfte in Kokosöl gebraten, mit Nelke und Kardamon gewürzt

Mittag
Gemüsepfanne mit Schafs Gorgonzola (Siehe bei 3. Und bei Käse) Pfirsich in Spalten geschnitten, in der Pfanne erwärmt, mit Pflaumenkern Öl von Eva S. beträufelt

Abend
Kichererbsennudeln mit Wirsing Pesto (Siehe bei Hülsenfrüchten), Ananas zum Abschluss J

Donnerstag
Früh
BuCo, Sojajogurt, Roggen & Haferflocken, Leinsamen, Apfel, Gewürze, Kaffee (Siehe bei Frühstück)
Mittag
Blumenkohl, Kürbis, Karotte mit Hack und mediterranen Dressing (Siehe bei 4. & bei 2. Und bei Fleisch)
Abend
Sashimi (Siehe bei Fisch) mit Asiasalat (Siehe bei Beilage), Papaya roh mit Vanille und Traubenkern Öl von Eva S.

Freitag
Früh
BuCo, Frühstücks Muffins mit Himbeeren und Karotten (Siehe bei Frühstück), Kaffee
Mittag
Für mich und meine Mama: Linsen-Apfel-Curry-Suppe (Siehe bei Hülsenfrüchten und bei „TIP“ dazu bei 5.), Kaffee
Abend
Tortilla mit Kopfsalat, Frühlingszwiebel, grünen Oliven roh darauf mit der Papaya Soße (Siehe bei 7. Und bei Beilagen) gebratener Aubergine, Champignon und Babyspinat mit Ziegenkäsegouda gebacken, zum Mitnehmen (Siehe Grundrezept bei Käse oder ohne Käse bei Geflügel)

Samstag
Früh
BuCo, Rühreier mit Lauch und Schalotten (Siehe bei 8. Und bei Frühstück), Rohkost Kohlrabi, Papaya roh, Kaffee
Mittag
Kalbsgeschnetzeltes Karibisch TO GO (Siehe bei 6. Und bei Fleisch), Kaffee
Abend
2 Tortillas mit Blumenkohl & Ziegenkäse Stampf (Siehe bei 9. und bei Käse), Babyspinat, Kohlrabi und mit Ziegenkäsegouda überbacken (Siehe Grundrezept bei Käse), Apfel mit Leinöl, Sesam und Zimt TO GO (Siehe Rezepte zum Mitnehmen)

Sonntag
Früh
BuCo, Ziegenmilch, Hafer & Roggenflocken, Gewürze, Leinöl, Apfel (Siehe bei Frühstück)
Mittag
TO GO Faschingsumzug
à Glasnudelsalat mit Aubergine, Radicchio, Babyspinat (Grundrezept wie am Montag bzw. Siehe bei 1. und bei Soja & Tofu)
Abend

Gemischter Salat mit Thunfisch, Kapern (beides von Eva S.) und Zitronendressing (Siehe 2. Und bei Beilagen)

 

1. Glasnudelpfanne (Phase 3/4)
1 Portion Glasnudeln
1 Portion Gemüse ungefähr zu gleichen Teilen: 1 Schalotte, Aubergine, Karotte, Radicchio, Rettich weiß, 5 Stück grüne Oliven
1 TL Kokosöl Garam Masala (Von Eva S.)
Salz, Pfeffer, Chili, Garam Masala, Curry, Koriander (5 Kapseln), Fenchelsamen (5 Stück), Senfsamen (1 Fingerspitze voll)
3 EL Kokosmilch
Die Karotte, den Rettich und die Aubergine in Stifte schneiden. Den Radicchio klein zerschneiden, die Schalotte und die Oliven in Ringe schneiden. Die Glasnudeln Auseinander Fieseln (gar nicht so einfach wie ich feststellen musste) und mit kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten gar ziehen lassen.
Die Schalotte mit dem Kokosöl Garam Masala kurz anschwitzen, Karotte, Rettich und Aubergine mit in die Pfanne geben und 3 Minuten anbraten lassen. Den Radicchio mit den Oliven mit in die Pfanne geben und noch mal 2 Minuten unter Rühren dünsten. Mit der Kokosmilch ablöschen, nochmal 2 EL Wasser zusätzlich mit in die Pfanne geben, Gewürze ebenfalls hinzu (Koriander, Fenchelsamen, Senfsamen mörsern). Nun nach und nach die Nudeln unterrühren, abschmecken und warm oder kalt genießen!



2. Salat mit Senfdressing
>>> eigentlich geht es hier um das Dressing, der Salat ist nämlich richtig einfach zu machen <<<
Gemüse zu gleichen Teilen: Feldsalat, Chicorée in Streifen, Kürbis und Schalotte kurz angebraten, Kohlrabi gewürfelt, Oliven in Viertel > ab damit in eine Schüssel mit
1 Granatapfel
1 Portion Büffelmozzarella in Würfel (wer mag kann ihn noch schnell durch die Pfanne lassen damit er lauwarm ist – muss aber nicht sein)
Senfdressing
½ TL scharfer Senf
1 EL Olivenöl
1 TL weißen Balsamiko
ca. 3 EL Wasser
Salz und Pfeffer
Hier gilt nun frisch oder getrocknet, beides lecker, einfach wählen was ihr wollt oder alles auf einmal in den Salat
J
Basilikum, Thymian, Majoran, Estragon, Kerbel, Schnittlauch, Salbei

Alles zusammen in ein Glas mit Schraubverschluss geben, erst mal 2 EL Wasser rein geben und kräftig verschütteln. Kurz stehen lassen und abbinden lassen, bei Bedarf noch Wasser nach schütten und ab damit über den Salat.

Zitronendressing
>>> passt zu Fischsalaten sehr gut <<<
Nun nimmst du das Rezept von oben und machst anstelle von einen halben TL Senf einfach den Saft einer halten Zitrone in das Dressing, damit es nicht zu sauer wird entweder den weißen Balsamiko aus dem oberen Rezept durch alten dunklen Balsamiko ersetzen oder den Essig ganz weg lassen und mit Wasser strecken
J Gewürze wie gehabt einfach aussuchen was ihr am liebsten mögt!

Lauwarmes Mediterranes Dressing
>>> mache ich gerne zur Hackpfanne – egal mit welchem Gemüse <<<
Das Fleisch und das Gemüse gar braten, von der Platte nehmen und nun darüber:
1 TL dunklen Balsamiko
à vermengen, kurz einköcheln lassen
1 EL Olivenöl
Gemischt insgesamt circa ein EL:
Thymian, Basilikum, etwas Nelke, Oregano, Majoran
Salz und Pfeffer
1 EL Brühe darüber und hab damit in den Teller
J

3. Gemüsepfanne mit Käse
1 Portion Schafsgorgonzola
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Karotte, Champignons, Blumenkohl (frisch)
Salz, Pfeffer, Chili, Thymian, Curry, Sesam, Fenchelsamen
Das Gemüse in Scheiben schneiden, in einer Pfanne anbraten, etwas Wasser dazu geben damit die Karotte und der Blumenkohl gar werden. Ab Phase 3 à es passen Roggennudeln dazu, muss aber nicht sein. Die Gewürze dazu geben, Käse grob zerbröselt dazu, sämig werden lassen und fertig ist das schnelle Mittagessen aus der Pfanne (dauert circa 10 Minuten in der Pfanne).

4. Herbstgemüse mit Hack und mediterranen Dressing
1 Portion Rinderhack
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Kohlrabi, Hokaidokürbis, Blumenkohl
1 TL Ghee
6 EL Brühe
Den frischen Blumenkohl in Scheiben schneiden, die Kohlrabi in Stifte scheiden, den Kürbis mit dem Sparschäler dünn schälen. Eine  Pfanne erhitzen, das magere Rinderhack (besser Tartar) in der Pfanne gar braten lassen, heraus nehmen. Das Gemüse mit dem Ghee in die Pfanne geben und leicht braun anbraten lassen. Mit 6 EL Brühe ablöschen, köcheln lassen bis das Gemüse al Dente ist (dauert circa 5 Minuten). Das fertig gegarte Rinderhack mit in die Pfanne geben, wer mag kann es nochmal ganz kurz anbraten, da läuft man aber Gefahr dass das Tartar trocken wird! Pfanne von der Platte nehmen und für das Dressing geht’s so weiter:
1 TL dunklen Balsamiko
à vermengen, kurz einköcheln lassen
1 EL Olivenöl
Gemischt insgesamt circa ein EL:
Thymian, Basilikum, etwas Nelke, Oregano, Majoran
Salz und Pfeffer
1 EL Brühe darüber und hab damit in den Teller
J

5. TIPP zur Linsensuppe
Karotten können sehr gut durch feingeschnittenen, frischen Blumenkohl ersetzt werden. Die Fenchelsamen müsse nicht unbedingt sein. Nun kommt aber DIE Neuerung! Einfach das ganze ohne Brühe kochen J schmeckt meiner Meinung nach viel besser!

6. Kalbsgeschnetzeltes Karibisch TO GO
1 Portion Kalb
1 Portion Gemüse: Mangold, Champignons, 5 Stück grüne Oliven
1 Zehe Knoblauch
½  Portion reife Ananas (entspricht 50g
à den Rest vllt zum Nachtisch?)
Salz, Pfeffer, Chili, Italienische Kräuter
Das Gemüse & den Knoblauch in feine Streifen schneiden (wer es „leichtes“ Gemüse braucht kann das weiße vom Mangold weglassen – aber bitte in einem anderen Gericht wieder verwenden!).  Das Kalb in einer heißen Pfanne ohne Öl kurz (!!) anbraten, heraus nehmen und die Champignons darin anbraten. Die Champignons dürfen gut und gerne etwas bräune haben, dann den Mangold und die Oliven mit in die Pfanne geben, den Mangold zusammen fallen lassen, würzen, mit Ananas ablöschen. Ganz zum Schluss noch mal alles mit dem Fleisch zusammen schwenken und dann entweder zum Mitnehmen genießen oder gleich essen J Guten Appetit!

7. Papaya Soße
100g Papaya
½ TL Senf
1 EL Trauben Kernöl
Ca. 2 EL Wasser
Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian, Minze
Zuerst das Öl und den Senf im Multizerkleinerer verschlagen (Senf dient als Emulgator das die Soße nicht zerfließt). Nun die geschälte, entkernte und gewürfelte Papaya mit den Gewürzen in den Multizerkleinerer geben. Gut pürieren! Nun je nach Konsistenz etwas Wasser hinzugeben. Ich habe ungefähr 2 EL gebraucht.

8. Rührei mit Schalotten und Lauch
2 Eier
1 Portion Gemüse: Schalotte & Lauch & 1 große Champignon (evtl Rohkost dazu)
Salz, Pfeffer, Chili, Italienische Kräuter
Die Schalotten abziehen und in feine Würfel schneiden. Den Lauch und die Champignons in Streifen bzw. Ringe schneiden. In einer heißen Pfanne ohne Öl anbraten, Pfanne von der Platte nehmen und die zwei Eier rein schlagen, schnell verrühren, würzen, zurück auf die Platte stellen und gar werden lassen. Genießen!

9. Blumenkohl & Ziegenkäse Stampf
70g Blumenkohl
30g Ziegenkäsegouda
Salz, Pfeffer, Chili, Basilikum frisch
1 TL Olivenöl
Den Blumenkohl klein hacken, in einen Topf mit den Gewürzen geben (wer mag kann noch eine Zehe Knoblauch, angedrückt mit rein geben), mit Wasser den Blumenkohl knapp bedecken. Den Basilikum ganz ganz fein hacken, in eine Schüssel mit dem Olivenöl geben und etwas Gouda auf der feinen Reibe dazu reiben. Den Blumenkohl, wenn er noch bissfest ist bzw. das Wasser verdampft ist mit in die Schüssel geben, schnell mit einer Gabel verrühren und noch etwas zerdrücken. Fertig ist der Aufstrich! In meinem Fall habe ich ihn für meinen Tortilla genommen J


… das war die Woche! Sind dann ja doch noch ein paar Rezepte bei rum gekommen J Mittwoch könnt ihr euch auf einen Bericht über den Versand von Eva S. mit einer Produktauswahl freuen J Die Auswahl an Dressings für den Salat findet ihr bei „Beilagen“. Das wird aber noch nach und nach erweitert J habt ihr noch Ideen? Wer braucht noch Rezepte zu was bestimmten? Ich würde mich über eine Mail ameliekocht at gmail punkt com ! Oder einfach hier unten drunter kommentieren J
Wünsche euch noch einen schönen Rest Sonntag und vor allem einen guten Start in die Woche!!!
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten