Sonntag, 11. August 2013

Kulinarischer Wochenrückblick von 5.8. bis 11.8.2013


Hallo zusammen,
 
endlich ist mal wieder ein wenig kühler! Wie geht es euch wenn es so heißt ist? Also ich habe keine Lust auf irgendwas warmes zu essen, wenn es so warm ist! Trotzdem hatte ich in dieser Woche oft Besuch und konnte mal etwas mehr kochen :o) Viel Spaß beim lesen… wie es kommende Woche weiter geht – könnt ihr unten lesen :o)

Montag
Früh
Sojamilch & Pflaumen Müsli aus der Pfanne (siehe bei 1.)
Mittag
Ziegenkäse mit Lollo Rosso-Salat, Papaya und Bärlauchdressing
Abend
Entrecote vom Rind mit geschmorter Schlangengurke (Siehe bei 2.), Apfelbampf mit flüssigem Kern
Dienstag
Früh
Schafsjogurt, Haferflocken, Leinsamen, Leinöl mit selbst gemachtem Pflaumenkompott (Siehe bei 3.)
Mittag
Sojaspagetti mit Spinat und Zwiebeln, ein Apfel in die Hand
Abend
Kichererbsenomelette gefüllt mit Champignon, Aubergine und Spinat, Papaya mit Leinöl und Vanille hinterher

Mittwoch
Früh
BuCo, Soja-Frühstücks-Papaya-Pfannkuchen, Kaffee
Mittag
Rote Linsen mit weißen Rettich und Spinat, 1 Birne in die Hand
Abend
Roggenfladen belegt mit Bärlauchcreme, Aubergine, Champginons, Frühlingszwiebeln und Oliven, Apfel mit Orangenöl zum Nachtisch

Donnerstag
Früh
ENDLICH mal wieder! Entenbrust mit Gurke und Senf :o)
Mittag
Wirsing, Apfel und Feta aus der Pfanne – Apfel mit Leinöl zum Nachtisch
Abend
Salat mit Thunfisch und Zitronendressing

Freitag
Früh
Schinken, Gurke, Rettich, Senf
Mittag
Es gab zu Mittag Tapas rund um die Jakobsmuschel
Geriebener Merettich
Gehackte grüne Oliven
Gebratene Kürbisstreifen
Gebratene Schalotten & Lauch
Grünersalat mit Dressing
2 Spieße mit halbierten Muscheln einmal in Sesam gewendet, einmal in Chili

3 Muscheln kurz beraten - eine mit Zitronenöl - eine mit Orangenöl - eine roh
Apfelbampf zum Nachtisch

Abend
Rettich und Karottenspagetti mit Käse überbacken TO GO

Samstag
Früh
Ente, Gurke, Rettich, Senf, Kaaaafffeee :o)
Mittag
Schwarze Kichererbsen von Eva S. mit grünem Salat und Apfel
Abend
Familienfeier die erste – sicherlich Fleisch mit Salat

Sonntag
Früh
Roggengrießbrei aus Sojamilch, mit Pflaumenkompott
Mittag
Rote Beete Suppe mit Ziegenfrischkäse und Apfel
Abend

Familienfeier – sicherlich Fleisch mit Salat – mal sehen was die Speisekarte her gibt


1. Sojamilch & Pflaumen Müsli aus der Pfanne
1 Portion Sojamilch
1 Portion Pflaumen
1 EL Leinsamen
1 Portion Haferflocken
1 TL Kokosöl
Etwas Zimt und Nelke
Die Pflaumen halbieren, entsteinen und in Würfel schneiden. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, die Pflaumen von allen Seiten anbraten, die Haferflocken und Leinsamen dazu geben, alles anrösten. Mit Zimt und Nelke aus der Mühle würzen, kurz vor dem genießen mit Sojamilch ablöschen – 5 Minuten ohne Hitze ziehen lassen.
2. Geschmorte Schlangengurke
1 Portion Gurke
1 Schalotte (von Gurke abziehen)
1 TL Ghee
½ TL Senfkörner
100ml Brühe
2 TL frischen Dill
Salz, Pfeffer


Die Gurke grob schälen – sieht einfach schöner aus – mit einem TL das Kerngehäuse herauskratzen, in circa 3 mm dicke Stücke schneiden. Die Schalotten in feine Ringe schneiden, das Ghee in der Pfanne zerlassen und die Schalotten mit den Senfkörnern darin anbraten. Die Gurken hinzugeben – kurz schwenken, mit Brühe ablöschen und unter geringer wärmezufuhr abgedeckt für circa 20 bis 30 Minuten einköcheln lassen. Falls es sein muss, noch etwas Flüssigkeit hinterher schütten. Fünf Minuten vor dem servieren, den Dill mit in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Pflaumenkompott
>>> Abwiegen : Entweder ihr kocht eine Portion oder ihr kocht mehrere Portionen auf einmal und teilt sie dann nach dem Einkochen :o) ich habe 2 Portionen gekocht und abgefüllt
1 Portion (oder mehr) Pflaumen
Etwas Nelke, Zimt und Vanille
Etwas Wasser
Den Boden einer Auflaufform mit Wasser bedecken, die Pflaumen halbieren und entsteinen. Die Gewürze – je nach Belieben – in die Auflaufform zu den Pflaumen und dem Wasser geben – alles vermischen. Für 40 Minuten bei 150°C Ober- und Unterhitze abgedeckt backen lassen (ich habe Alufolie genommen). Für die letzten 20 Minuten den Ofen auf 200°C hochschalten und die Abdeckung abnehmen. Danach in ein abgekochtes Marmeladenglas abfüllen – hält im Kühlschrank einige Tage.


Sooo, ich hoffe ihr habt etwas für eure ganz persönlich Essenswoche finden können :o) am Mittwoch geht es in die vierte und damit auch letzte Runde zu „Amelie ist im Wald Teil 1-4“
Zudem findet ihr ab jetzt links bei den einzelnen Verweisen/Seiten eine Seite zum Thema „Gewürze“

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche!
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten