Sonntag, 21. Juli 2013

Kulinarischer Wochenrückblick von 15.7. bis 21.7.2013


Hallo ihr lieben Leser!

…auch bei mir kehrte in dieser Woche der Sommer ein :o) daher gibt es gleich zwei Rezepte aus dem Eisfach :o) und ein verbessertes „Phase 4 Schoko Chili Kuchen“ Rezept :o) Viel Spaß beim lesen und entdecken!

Montag
Früh
Sojamilch, Haferflocken, Roggenflocken, Leinsamen, Kaki und Kaffee
Mittag
1 Roggenfladen mit Ziegencamenbert und Champignon überbacken, Salat mit grünem Salat, Karotte, Gurke, Apfel - Balsamikodressing
Abend
Hähnchengeschnetzeltes mit Fenchel, Zwiebel, Mango, Kokosmilch, Karotte und Mangold – Mango mit Olivenöl und Zimt aus dem Eisfach als Nachtisch

Dienstag
Früh
Rinderschinken auf Fladen gebacken mit Gurke und Birnenfächer dazu wunderbares Olivenöl von Eva S.
Mittag
Ziegencamenbert mit Wirsing, Karotte und Kürbis – Apfel
Abend
Regenbogenforelle mit Knoblauch und Petersilie, dazu ein gemischter Pflücksalat mit grünen Oliven, Radischen und Gurke (Siehe bei 2.)
Geeistes Mangotartar (Siehe bei 3.)

Mittwoch
Früh
Sojamilch, Haferflocken, Leinsamen und Apfel gerieben
Mittag
1 Scheibe Ochsenbraten mit frisch geschriebenen Meerrettich und gemischtem Salat
Abend
Kohlrabisuppe mit Feta (Siehe bei Käse)

Donnerstag
Früh
Schafstiramisu mit Weintrauben (Siehe bei Frühstück)
Mittag
Rote Linsen mit Suppengrün, Apfel und Kokosmilch gekocht TO GO
Abend
Frikadellen mit Kürbis- und Karottenpommes, ½ Birne aus dem Ofen und ½ Birne als Spalten

Freitag
Früh
Frühstücks Muffins mit ECHTEN Himbeeren und Karotte (Siehe bei Frühstück – habe in jedem der 6 Muffinformen nach dem befüllen eine Himbeere gedrückt – sehr lecker!)
Mittag
Chicoréesalat mit gebackenen schwarzen Oliven von Eva S.
Apfelküchle aus Kichererbsenmehl (Siehe bei Hülsenfrüchten)

Abend
Rinderfilet vom Grill mit Aubergine vom Grill, Kaki (Siehe bei Nachtisch wie „Grillpflaumen“) und Senf

Samstag
Früh
Schafsjogurt mit Himbeeren, Leinsamen, Haferflocken und Leinöl von Eva S.

Mittag
Sojabandnudeln mit Aubergine, Champignons und Kokosmilch – Apfel dazu
Abend
Hähnchengeschnetzeltes mit Wirsing (Siehe bei 4.)

Sonntag
Früh
Sojamilch, Leinsamen, Leinöl, Haferflocken und Pfirsich
Mittag
Roggenfladen mit Champignons, Aubergine und mit Manchegokäse von Eva S. überbacken
Abend

Gemischter Salat mit Apfel und Thunfisch

 

1. Schwarztee Wassereis
Den Abrieb einer Zitrone
2 Beutel schwarzen Tee
400ml kochendes Wasser
Teekanne und Gefrierbeutel (1l)

Die unbehandelte Zitrone gründlich waschen und trocken rubbeln. Die Schale abreiben und in die Teekanne zu den Teebeuteln geben, mit kochendem Wasser überbrühen und je nach Geschmack 3 bis 10 Minuten ziehen lassen. Je länger er zieht, desto intensiver ist nachher der Geschmack. Den Tee abkühlen lassen.
Den kalten Tee portionsweise, wie Wassereis, gesiebt in verschiedene Gefrierbeutel füllen. Vorsichtig in das Tiefkühlfach legen und durchfrieren lassen (ca. 6 Stunden). Nach dem frieren können sie auch Platzsparend verteilt werden ;o) viel Spaß!

2. Regenbogenforelle aus dem Ofen
1 kleine Regenbogenforelle
3 Stängel glatte Petersilie
1 TL Zitronenschalen Abrieb
1 Zehe Knoblauch
1 TL Rapsöl
¼ rote Zwiebel (oder 1 Bund Schnittlauch)
Salz, Pfeffer

 Die Forelle abwachsen und von allen Seiten mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Knoblauchzehe, die Zwiebel (oder Schnittlauch) und die Petersilie sehr fein hacken. In einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Rapsöl vermischen. Das Ganze in die Regenbogenforelle geben, diese in Alufolie einschlagen und bei 140°C circa 20 Minuten in der geschlossenen Alufolie schmoren lassen.
3. Geeistes Mangotartar
1 Portion Mango
1 Vanilleschote (Mark)
1 EL Leinöl
Die Mango schälen, das Fruchtfleisch in feinen Streifen abschneiden und zu Tartar hacken. Die Vanilleschote auskratzen, mit dem Leinöl und der Mango gut vermengen. Alles zusammen für circa 1 Stunde ins Eisfach geben – ein Traum!

4. Hähnchengeschnetzeltes mit Wirsing
1 Portion Hähnchen
1 Portion Wirsing
1 EL Traubenkern Öl
75ml Brühe
Salz, Pfeffer, Senfkörner, Sesam und Thymian getrocknet

Das Hähnchen in der Pfanne kurz mit Traubenkern Öl anbraten, den Wirsing dazu geben und alles einmal durchschwenken. Würzen, mit Brühe ablöschen und unter Schwacher Hitzezufuhr, zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Die Brühe sollte nach 15 Minuten verdampft sein, alles nochmal kurz anbraten und heiß servieren.

5. 2 kleine Schoko-Chili-Muffins
60g Zartbitterschokolade
60g Zimmerwarme Butter
30g Rohrrohrzucker
1 Ei
1 gestr. TL Roggenmehl
2 Prisen Salz
½ TL Chili Flocken
1 Ei mit Zucker, Mehl, Chiliflocken und Salz mit dem Schneebesen verrühren. Die Schokolade und die Butter in Stücke brechen, in einem Topf unter ständigem rühren erwärmen bis alles geschmolzen ist. Den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die geschmolzene Schokolade zügig unter den Teig schlagen, in 2 Silikonmuffinformen abfüllen und 30 Minuten im Ofen backen. Raus nehmen und abkühlen lassen!

 

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche! Macht es gut und ich hoffe ihr lest am Mittwoch wieder rein, wenn es heißt „Amelie ist im Wald Teil 2“!

Bis dahin,

Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten