Mittwoch, 19. Februar 2014

Michaela - Taschengewinnerin, ihr kulinarischer Wochenrückblick

Hallo zusammen :o)
Wie letzte Woche schon angekündigt, hier der Wochenbericht von Michaela, ihre Geschichte und wer sie ist, könnt ihr hier nachlesen: klicken
Michaela noch zu ihrem Wochenrückblick: es fällt sicher auf, dass ich keinen Salat esse. Das liegt daran, dass ich Salat ohne Öl nicht leiden kann und mir überhaupt nicht schmeckt – deswegen lass ich den in der „ohne-Öl-Phase“ weg. Normalerweise nehme ich mir ins Geschäft jeden Tag einen schönen Salat mit wechselnder Eiweißbeilage mit. Ich hab auch den Plan mit den Entlastungstagen geschrieben, denn ich selber hatte da immer so meine Probleme damit und fand es wichtig, auch mal zu sagen, wie man z.B. den Kartoffeltag lecker gestalten kann.
 

Montag
Früh
500 g gewürfelte Kartoffeln mit etwas Wasser und Salz heiß machen und zerstampfen (quasi als Brei) – im Teller mit Zimt gewürzt (wusste ja nicht, wie das schmeckt, ist aber lecker).
(Ich habe ¼ der Kartoffeln in Scheiben geschnitten und gebraten (ohne Öl), mit Salz und Paprikapulver gewürzt (wollte noch was zu beißen haben)
Mittag
500 g Kartoffeln mit Brühe zu Suppe verarbeiten, pürieren (so fein wie mans mag)
Wieder einen Teil der Kartoffeln geschnitten und gebraten (wie Früh)
Abends
500 Kartoffeln in knapp 1 cm dicke Scheiben, aufs Blech legen, mit Salz, Curry, Pfeffer, Paprikapulver, getr. Kräuter (wie jeder mag) und bei Grillstufe ca. 20 min backen (bis man eben die Knusprigkeit hat, wie man will) – oberlecker,
 
Dienstag Früh, Mittag und Abend
Vollkornreis mit Apfelmus aus 1 Apfel essen
(Ich hab den Vollkornreis (200 g) am Vortag gekocht und in 3 Portionen geteilt – zu jeder Mahlzeit hab ich den Reis über Wasserdampf heiß gemacht, ich wollte was warmes haben. Am Abend war ich außer Haus und hab mir den heißen Reis in meine Warmhaltebox getan und das Apfelmus kalt dazugegessen)
 
Mittwoch
Früh
Sojajoghurt gewürzt (Spekulatiusgewürz), geriebene Kaki, Roggenbrot
Mittag
Geräucherter Lachs mit Rosenkohl, grüne Bohnen, Champignons als Gemüsepfanne, den Lachs zum Schluss dazu und kurz heiß machen), Roggenbrot, Ananas
Abends
Kidneybohnen mit Apfel-Sauerkraut und Kümmel (die Bohnen vorher schon gekocht (ich koch immer gleich 3 - 5 Portionen und friere ein). Das Sauerkraut würzen, ½ Apfel und Kümmel dazu und ca. 20 min garen. Die Bohnen dazu, heiß machen.
Die andere Hälfte Apfel als Nachtisch mit Zimt bestreut
 
Donnerstag Früh
1 Spiegelei, gebratene Pilze, Essiggurke, Avocado (aufs Brot schmieren), Roggenbrot, Mango als Nachtisch
Mittag
Shitake-Pilze extra gebraten, Rosenkohl, Sellerie, Radiccio (zum Schluss noch kurz mit heiß machen), Roggenbrot.
Apfel in Spalten mit Zimt gebacken (ich machte das während ich im Backofen mein Mittagessen für morgen zum Mitnehmen gemacht habe, da war der Ofen eh an)
Abend
Zucchini mit Feta überbacken, gut gewürzt mit Kräutern. Roggenbrot, Ananas
 
Freitag
Früh
Haferflockenpfannkuchen mit Apfelmus (Haferflocken zu Mehl mahlen, mit Sojamilch und Zimt verrühren, gut 15 Min stehen lassen, dann als Pfannkuchen backen). Ca. 40 ml der Milch als Eiweißhappen vorher abnehmen.
(Ich mach immer gleich 3 Portionen und friere ein, das braucht nicht viel länger und ist ein schnelles Frühstück)
Mittag
Gemüsekuchen (Rosenkohl, Champignons, Sellerie, Radiccio) mit Quark gut würzen und in 2 kleinen Auflaufförmchen ca. 25 Min. bei 180 °C backen. (Auch da mach ich immer gleich 2 Portionen und esse sie am übernächsten Tag noch einmal).
Ich nehm sie ins Geschäft mit und esse sie kalt.
Roggenbrot und Apfel
Abends
Putengeschnetzeltes mit Zwiebeln, Pfifferlingen und Kohlrabi.
Roggenbrot, Ananas
 
Samstag
Früh
Sojajoghurt mit Zimt, Himbeeren TK, Roggenbrot
Mittag
Kohlrabi in ca. 1 cm dicke Scheiben in Salzwasser blanchieren. Würzen wie man will (ich nehm gern Curry), in gemahlenem Roggenknäcke und in zerschlagenem Ei wenden. In der Pfanne backen. Wenn Ei übrig bleibt, als Omelette backen.
Apfel mit Zimt als Nachtisch
Abend
Schrimps gebraten mit Pfannengemüse (Champignons und Spinat), die Schrimps obendrauf. Roggenbrot, Kaki
 
Sonntag
Früh
Haferflockenpfannkuchen mit Apfelmus (siehe oben)
Mittag
Broccolisuppe mit Hüttenkäse, Roggenbrot, Apfel mit Zimt
Abends
Schweinefilet zu Hack verarbeiten und anbraten. Zucchini, Tomate, Zwiebeln dazu, mit etwas Brühe ablöschen und fertig garen. Roggenbrot, Mango
 
Und das war es schon mit Michaela J ich fand es sehr interessant und aufschlussreich wie man diese doch erstmal ungewohnte Zeit der Entlastung und auch ohne Öl meistern kann!
Bis Sonntag,
Eure Amelie :o)

Keine Kommentare:

Kommentar posten