Mittwoch, 12. Februar 2014

Taschengewinnerin Michaela


Hallo zusammen :o)

An diesem Mittwoch findet ihr den ersten der beiden „Gewinner-Wochenpläne“ auf diesem Foto seht ihr die glückliche Michaela mit der Amelie-kocht.de Tasche

Nachdem Michaela sehr viel geschrieben hat (danke nochmal J) werde ich ihren Beitrag auf zwei Beiträge aufteilen müssen. Diese Woche könnt ihr lesen wie sie zu Metabolic balance ® gekommen ist und findet auch noch eines ihrer Rezepte, kommende Woche könnt ihr ihren Wochenrückblick lesen sogar mit Entlastungstagen und danach mit Phase 2 ohne Öl! Ich denke das ich vor allem für die Neueinsteiger oder Wiedereinsteiger mal interessant zu lesen. Nun aber lange rede kurzer Sinn, hier kommt Michaela :o)

Ich mache seit Oktober 2009 Metabolic. Damals hab ich mit Gemüsetag entlastet. Ich habe letztes Jahr angefangen noch mal zu entlasten. Ich hab mal gelesen, dass Dr. Funfack das auch 2 x im Jahr macht. Und meine Heilpraktikerin, die auch meine MB-Beraterin ist, hat mir auch dazu geraten. Also mach ich das so  - aber wie gesagt nur 1 x im Jahr ohne Öl. Ich mach 2 x im Jahr die strenge MB-Phase, mit Entlastungstagen und 1 x im Jahr auch ohne Öl (dieses Mal ohne Öl). Noch nie habe ich einen Kartoffel- und Reistag gemacht, immer mit Gemüse. Ich muss sagen, so leicht wie dieses Mal ist es mir noch nie gefallen, für mich viel besser als mit Gemüse (das hab ich ja sonst immer, Kartoffeln und Reis gibt’s ja sonst bei MB nicht )

Ansonsten mach ich soweit immer MB wenn nichts Besonderes angesagt ist, ich nehm mir jeden Tag einen Salat mit Eiweiß, mein Brot und meinen Apfel mit ins Geschäft, Frühstück ist unter der Woche auch immer MB, wenn ich eingeladen bin oder Gäste habe, dann esse ich ganz normal, was es gibt und koche auch für meine Gäste ganz normal. Und wenns Kuchen gibt: da bin ich dabei – ich schau dann z.B., dass ich den im Anschluss an mein Mittagessen esse (was natürlich nicht immer geht), damit ich wenigstens die 3 Mahlzeiten einhalten kann. Und dieses Weihnachten hab ich richtig viel Plätzchen gegessen – das war lecker. Manchmal muss ich mir auch einfach eine ganz gewöhnliche Pizza machen – nicht MB-like.

Aber Metabolic balance ® ist für mich die absolut passende Ernährung und es tut mir gut und ich kann mein Gewicht halten. Ich war aber auch vor Metabolic balance ® nicht dick, allerdings hatte ich – genetisch bedingt – oft einen zu hohen Cholesterinspiegel – den hab ich mit Metabolic balance ® im Griff – hab aber trotzdem ca. 6 kg abgenommen und ca. 12 cm Taillenumfang weniger. Ich bin 154 cm groß, gestartet mit 54 kg und 84 cm Taille – jetzt: immer noch gleich groß, 47 – 48 kg und 71 – 72 cm Taille) – ach ja: ich bin 47 Jahre alt, fühle mich aber wie 25 J

Ich hab auch in schwierigen Lebenssituationen festgestellt, dass ich besser in meiner Kraft bin und bleibe, wenn ich mich nach MB ernähre – das allein ist ja schon Grund genug. Ich musste / durfte letztes Jahr auch noch mal viel lernen – ich hab eine Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie gemacht und hatte letztes Jahr Prüfung – das war schon sehr anstrengend, so neben der normalen Arbeit her – aber es hat geklappt, alles super bestanden. Und wie gesagt, ich glaube, dass mir da Metabolic balance © schon auch sehr viel geholfen hat.

Nun habe ich noch ein Rezept für euch
Selbst gemachtes Kräutersalz
60 g Salz
Je gehäufter 1 Teel. getrocknete Minze, Melisse, Oregano
10 – 15 Pimentkörner
5 Lorbeerblätter
Getrocknete Chilischote (je nachdem wie scharf man das will)
Getrocknete Petersilie
(Es sollten ca. 20 g Kräuter/Gewürze sein)
Die Pimentkörner, Lorbeerblätter, Chilis fein mahlen.

Die getrockneten Kräuter und das Salz dazu und nochmal „durchlaufen“ lassen, bis man die Streufähigkeit hat, wie man es will. Schmeckt zu Fleisch, oder auf Tomaten, Gurken etc. oder eben anstatt normales Salz.

Vielen dank liebe Michaela! Wer wissen möchte wie Michaela ihren Alltag mit Metabolic balance ® gestaltet, schaut kommenden Mittwoche wieder auf den Blog :o)

Lieben Gruß,
Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten