Sonntag, 7. September 2014

Amelie ist im Wald - Rezept Nummer 4



Hallo zusammen :o)
Wie ihr ja hoffentlich gelesen habt am Mittwoch, bin ich mal wieder im Wald unterwegs! Um diese dürre Zeit hier auf dem Blog zu füllen, habe ich vorher schon Rezepte gesammelt :o) das heißt, es gibt trotz dem normalen, unregelmäßigeren Wochenrückblick jeden Sonntag ein Rezept! Viel Spaß beim lesen und herzliche Grüße aus dem Wald! Unten warten noch ein paar Bilder und ein kurzer Zwischenbericht :) aus dem Wald
Die leidige Falafel Debatte… auf dem Blog findet ihr ein Falafelrezept unter „Hülsenfrüchten“. Hier ist das Rezept und darunter meine neusten Erkenntnisse ;o)
Falafel
1 Portion Kichererbsen roh
etwas Kardamon, Nelke, Zimt, Koriander, Curcuma, Curry, Thymian, Chili, Kreuzkümmel, schwarzer Kümmel, Nane (Pfefferminze getrocknet)
etwas mehr Salz, Pfeffer, Sesam
1 Zehe Knoblauch
1 EL Kokosöl
Etwas Brühe


Für die Füllung
1 Portion Gemüse in Form von Salat, Gewürzgurken in Scheiben, gebratenen Frühlingszwiebeln, Champignons in Streifen, drei Scheiben Aubergine

Für die Soße
½ TL Senf
Etwas Brühe zum verdünnen
Erst mal zu dem kurzen Teil des Rezepts… für die Soße einfach den Senf und die Brühe mit der Gabel vermischen bis es flüssig ist.
Das Gemüse je nach Vorliebe klein schneiden, anbraten, würzen usw. Da sind der Fantasie absolut keine Grenzen gesetzt! Probiere es einfach aus 

Nun zum Falafel Teig:
Die Kichererbsen 24 Stunden einweichen, nochmal 30 Minuten mit etwas Kreuzkümmel (besser für die Verdauung) kochen lassen. In der Zwischenzeit die Gewürze alle zusammen schon mal im Multizerkleinerer mischen. Die Kichererbsen abgießen, kalt abspülen und mit in den Multizerkleinerer geben. Dort nun alles vermischen und nach und nach etwas Brühe dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Alles mindestens 30 Minuten durch ziehen lassen.
Nun mit der Hand kleine Bällchen formen und in eine heiße Pfanne mit Kokosöl geben, vorsichtig wenden, heraus nehmen und noch Mals 15 Minuten im Ofen bei 200°C etwas backen.

Falafel TIPP
Dieses Falafel Rezept kann auch im Backofen gemacht werden! Einfach in den fertigen Teig einen TL weiches Kokosöl mit einarbeiten und daraus kleine Falafel Klopse machen. Bei 200°C für circa 25 Minuten im Ofen backen lassen!




So, nun ist es ja so das meine Zeit nun auch knapper ist… deswegen habe ich die Falafel Mischung (trocken) von Alnatura für mich entdeckt. Eine Packung entspricht zweimal 85g Trockenmenge an Hülsenfrüchten. Die Falafel habe ich sowohl frittiert (zu fettig) als auch mit weniger Öl gebraten - fallen auseinander, im Backofen ohne Öl gemacht - wird zu trocken, im Backofen mit Öl gemacht  - fallen auseinander und dann habe ich die richtige Zubereitung herausgefunden! Einfach die Falafel rollen und dann in eine Auflaufform mit Öl setzen, die Kugeln mit Öl beträufeln und durchrütteln sodass überall Öl hinkommt. Circa 25 Minuten bei 180°C backen und sie sind perfekt!
Die Packung gibt es übrigens z.B. im dm für 1,25€ :o)
Viel Spaß mit diesem Tipp!!!
Eure Amelie


Wir sind am Donnerstag nach insgesamt 580km auf dem Rad endlich angekommen und haben eine kleine Waldhütte bezogen! Seither normalisiert sich auch mein Speiseplan wieder... (leider kann ich euch die Bilder am Handy, bei sehr wenig Netz nicht besser sortieren)



Novh im Zelt: Kichererbsenpuffer bunt belegt :)


Donnerstag Abend
Kürbisspalten aus der Pfanne mit Frühlingszwiebeln und Stremerlachs

Freitag
Früh: 2 gekochte Eier mit Gurke und einem halben Apfel
Mittag: Kohlrabiwürfel und Ziegencamenbert mit dem halben Apfel
Abend: Lammkotelette mit Rotkohl aus der Ofanne und kalter Mango zum Nachtisch

Samstag
Früh: Schinken und Gurke
Mittag: gehobelte Karotte & Kohlrabi und Frühlingszwiebeln  mit Feta und einem halben  Apfel
Abend: grüne Linsennudeln mit Kürbis und Knoblauch

Sonntag
Früh: Schafsjogurt mit Flocken und Birne
Mittag: Aubergine in Eihülle und einem halben Apfel
Abend: gemischte Bohnenpfanne mit alles Gemüse das ich finden kann :) und dem halben Apfel danach

Keine Kommentare:

Kommentar posten