Mittwoch, 6. August 2014

Bohnen 1x1


Hallo zusammen :o) 

An diesem Mittwoch möchte ich euch vom Bohnen vorkochen berichten, denn bald gibt es hier mal wieder ein großes Thema, jeden Mittwoch. Es wird um "Vorbereitungen" gehen. Solche Themen haben übrigens "label", die ihr jeder Zeit gebündelt aufrufen könnt. Dazu einfach oben links mal schauen dort findet ihr in orangener Farbe z.B. "Wochenrückblick", "Wald" oder "Tajine". Die kleine Zahl dahinter bedeutet immer wieviele Beiträge es mit diesem label gibt :) nun aber... 
Wie vom Bohnen kochen? Jaja, ich weiß das kann ja jeder selbst machen ;o) aber oft, im Alltag ist es ja doch eher so das man sich nicht 48 Stunden vorher denkt: „Achja, in zwei Tagen möchte ich schwarze Bohnen essen“. Daher mache ich es ein wenig anders. 

Es gibt manchmal „Bohnen-Tage“ - da stehen überall in der Küche einfache, doppelte, dreifache oder vierfache Portionen Bohnen und Kichererbsen zum einweichen herum. Am besten überlegt ihr euch welche Bohnen ihr gerne esst, die aber immer zu lange dauern um die im Alltag vorzukochen. Ich habe auf dem Bild: schwarz Bohnen, schwarzaugen Bohnen, Wachtelbohnen und Kichererbsen. Nachdem ich schwarze Bohnen und Kichererbsen gerne mag habe ich drei Portionen eingeweicht. 

Das Wasser sollte mehrmals gewechselt werden - ich mache das immer dann wenn ich daran denke und zeit habe. Ich wechsle das Wasser aller Bohnen zwischen 3 - 4 mal und gekocht wird dann mit frischem Wasser. 

Sind die Bohnen je nach Garzeit fertig d.h. schwarze Bohnen 48 Stunden einweichen - 1 Stunde köcheln (eher simmern) lassen. Kichererbsen 24-48 Stunden einweichen und Minimum 30 Minuten kochen lassen. Wachtelbohnen und schwarzaugen Bohnen 48 Stunden einweichen und circa 45 Minuten kochen lassen. 

Die Bohnen abgießen und gut auskühlen lassen bevor ihr sie dann verpackt. Sooooo, nun zum verpacken - zunächst die Tüte abwiegen oder einfach eine Schüssel her nehmen ;o) nun die gekochte Menge durch zwei, drei oder vier oder oder oder teilen und einzeln verpacken. Das waren bei den Kichererbsen bei mir z.B. 462,xxg das macht durch drei 154g pro Tüte, heißt damit aus meiner Trockenmenge von 75g sind 154g gekochte Kichererbsen geworden. 

Das ganze verpackt ihr dann so das ihr es gut Tiefkühlen könnt, in meinem Fall eben in Tüten und so habt ihr immer frische Hülsenfrüchte im Tiefkühlen, einfach raus nehmen und ohne auftauen sind sie sofort kochfertig. Ich brate z.B. immer das Gemüse fast fertig und werfe erst in den letzten 5 Minuten die Bohnen mit in die Pfanne. 

Nun viel Spaß beim nachmachen! Lohnt sich auf jeden Fall :o)
Schöne restliche Woche und immer schön metabolisch bleiben!
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten