Mittwoch, 1. Oktober 2014

Vorbereiten Teil 4



Hallo zusammen :o)
Wie ihr da nun schon immer lesen konntet aber ich fange trotzdem wieder damit an… die Beiträge sind vorbereitet, ich bin im Wald unterwegs und in den letzten Wochen ging es in den Mittwochsbeiträgen um Vorbereitungen die den Alltag erleichtern :o) heute geht es mal wieder um schnelles, selbst zubereitetes Tiefkühlessen. 

Kichererbsenpfannkuchen
Genau, richtig! Warum nicht einfach beim nächsten Mal die doppelte Menge machen und dann einfrieren? Geht super und schmecken fast wie frisch gemacht! Einfach Kichererbsenmehl mit der doppelten Menge Wasser zu einem Pfannkuchen teig anrühren. Ich würze sie gerne mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chili oder süß mit Zimt. Einfach die Pfannkuchen ausbacken und mit einem Butterbrot oder Backpapier dazwischen einfrieren. Zum auftauen entweder aus dem TK-Fach nehmen oder wenn es schnell gehen muss in die Pfanne schmeißen.


Muffins
Was für Muffins? Guck mal unter „Rezepte zum Frühstück“ dort gibt es ein „Frühstückskuchen“ Rezept das man auch einfach in Muffinformen füllen kann. An manchen Tagen habe ich solche Lust zu backen das ich einfach ein, zwei, drei, vier Portionen Muffins vor backe, abkühlen lasse und dann einfriere. Super Sache und vor allem auch ein schnelles Frühstück! Einfach am Abend vorher heraus nehmen und am nächsten Morgen im Ofen nochmal anwärmen oder am Morgen dann richtig im Ofen auftauen lassen - schmeckt!



Eiermuffins
Das mache ich am liebsten wenn ich zu viel Gemüse übrig habe! Egal welches Gemüse, dünsten, zubereiten und dann kalt mit zwei Eier verquirlen. Die Gewürze und etwas Mineralwasser sowie Öl dazu geben, in Muffinformen füllen, bei 160°C circa 45 Minuten backen bzw. backen bis das Ei hart ist. Schon wieder da gleiche, abkühlen - einfrieren :o)

Das wars auch für diese Woche! Ich grüße euch alle lieb aus dem Wald und hoffe euch geht es gut!
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten