Sonntag, 9. November 2014

Kulinarischer Wochenrückblick von 3.11. bis 9.11.2014



Hallo zusammen :o) 

ich hatte eine schöne Woche, ich hoffe doch sehr ihr auch! Die ersten Anmeldungen für das TEILNEHMERKOCHBUCH 3 kamen in dieser Woche schon rein. Für alle die noch nicht so lange mitlesen - es gibt seit drei Jahren ein Teilnehmerkochbuch von Teilnehmern für Teilnehmer, was ich initiiere. Wer Lust hat mit zu machen - einfach die Regeln im Beitrag darunter lesen und eine Mail an mich schicken :o) ich hoffe das es auch in diesem Jahr wieder viele Teilnehmer werden! 
Für alle die nicht so genau wissen was sie einschicken sollen, es gibt auch eine Kategorie für nicht metabolische Rezepte :o) da fällt einem ja sicher was ein! Nun wünsche ich euch viel Spaß beim lesen :o) 

Montag
Früh
2 Spiegeleier, Gurke, Leinöl und Senf
Mittag
TO GO Ziegengouda- und Kohlrabiwürfel mit Leinöl und frischem Thymian - einen halben Apfel danach
Abend
Bei meiner Großcousine: Ofenhuhn mit Ofengemüse (Aubergine, Champignons, Pastinaken, Kürbis) und dem Apfel danach

Dienstag
Früh
Schinkenstreifen, Kohlrabi- und Gurkenscheiben, Leinöl
Mittag
Fladen klassisch mit Aubergine, Champignons, Ziegenfrischkäse darunter und Papaya in Kokosöl als Nachtisch
Abend
Stremerlachs mit gewalkten Spitzkohlsalat

Mittwoch
Früh
TO GO Omelette mit Karotte und Champignons
Mittag
Ofenkürbis mit Ziegenweichkäserolle überbacken und einen Apfel danach
Abend
Garnelen mit Spitzkohl in Kokosöl gebraten - Papaya in Kokosöl gebraten als Nachtisch

Donnerstag
Früh
2 weiche Eier mit Gurke und Leinöl
Mittag
TO GO gestreifte Karotte in Kokosöl gebraten und gestreiften Ziegengouda danach - ein halber Apfel
Abend
Rote Linsennudeln von my-nudel.de mit Aubergine und Knoblauch - der halbe Apfel

Freitag
Früh
Hähnchenaufschnitt, selbst gemacht mit Kohlrabischeiben und Leinöl
Mittag
Rote Beetemus mit Kichererbsenchips und einem halben Apfel hinterher
Abend
Kohlrabi & Ziegengouda mit Hanföl
 
Samstag
Früh
TO GO Schinken, Gurke und Leinöl
Mittag
TO GO Ziegengouda mit Karotten und Gurkenscheiben und ein Apfel
Abend
Nürnberger & Umgebung Metabolic balance treffen :o) Garnelen in Knoblauchsauce und grünem Salat

Sonntag
Früh
Schafsjogurt mit gehackter Mango, Leinsamen und Roggenflocken
Mittag
Lammkotelette mit Kürbispüreé - ein halber Apfel
Abend

Kichererbsenpfannkuchen mit Blumenkohlcurry - und einem halben Apfel


1. Rote Beete Mus
1 Portion rote Beete
300ml Brühe
Salz, Pfeffer, Chili, frisches Bohnenkraut 

Die roten Beete klein schneiden und in der Brühe circa 30 Minuten kochen. Am Ende die Gewürze mit in die Brühe geben und nochmal kurz aufkochen lassen. Das Ganze mit dem Zauberstab cremig pürieren. Eignet sich wunderbar zum Dippen - zum Beispiel zu Kichererbsenchips.

2. Schokokekse
>>> Passend zu Weihnachten - inspiriert von Eat Smater aber stark abgewandelt <<<
250g Zartbitterschokolade
20g Butter (Bio)
20g Kokosöl
10g Roggenmehl
10g Kokosmehl
1/2 Vanilleschote
50g Rohrrohrzucker
1 Ei

Die Zartbitterschokolade zerkleinern und 180g davon mit der Butter und dem Kokosöl in einem Topf langsam schmelzen. Das Ei, den Rohrzucker und die halbe Vanilleschote 10 Minuten mit dem Handrührgerät zu einer schaumigen Eiermasse schlagen. Die geschmolzene Schokolade in dieser Zeit etwas abkühlen lassen. Danach Löffel für Löffel das Mehl und die Schokolade unterheben. Die restliche gehackte Schokolade mit unter die Masse heben. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen und den Ofen auf 180°C vorheizen. Mit einem Esslöffel kleine Haufen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und 10-15 Minuten im Ofen backen. Danach abkühlen lassen, da sie im warmen Zustand auseinanderfallen und erst kalt zusammenhalten :o) durch die Schokostücke sind sie noch saftiger!

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Woche! Bleibt schön metabolisch :o)
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten