Sonntag, 25. Januar 2015

Kulinarischer Wochenrückblick von 19.1. bis 25.1.2015



Hallo zusammen :o) 

Nach wie vor ist Land-unter bei mir… aber das mit dem Essen klappt wie immer gut :o) am Mittwoch habe ich zwei Klausuren und am Mittwoch darauf auch noch eine - drückt mir die Daumen :o)

Mittlerweile sind es unglaubliche 12.750 LESER in einem Monat! Denkt an das Gewinnspiel das ich letzte Woche angesagt habe - es gibt ein super Roggenpaket zu gewinnen! Das einzige, was ihr dafür tun müsst, ist eure Geschichte zu „Mein Leben mit Metabolic balance als…“ zu schreiben :o)
  
Nun viel Spaß beim Lesen des kulinarischen Wochenrückblicks: 

Montag
Früh
2 weiche Eier, Gurke und Senf
Mittag
TO GO Feldsalat mit Ziegengouda in Streifen und Senfdressing - danach eine Portion Mango
Abend
Entenkeule aus dem Ofen mit Feldsalat und gebratener Aubergine - Apfel danach

Dienstag
Früh
Hähnchenaufschnitt (siehe bei Frühstück), Gurkenscheiben, Senf
Mittag
Heiße Blumenkohlsuppe auf Manchego (ich liebe es, wenn der Käse im Teller dann so tolle Fäden zieht) - danach einen Apfel
Abend
Kichererbsenspagetti mit Auberginenstreifen, viel Knoblauch und einer Portion Mango danach

Mittwoch
Früh
TO GO Omelette als Fladen mit Karotten und Schalotten drin
Mittag
Stinkiger Franzose aus Schafsmilch zwischen hauchdünnen Kohlrabischeiben und Hanföl dazu (ich liebe es) - eine Kaki danach
Abend
Eisbergsalat mit Balsamikodressing
Nachtisch: Apfelküchle aus Kichererbsenmehl (Soulfood für klein Amelie)

Donnerstag
Früh
Schinkenstreifen, Gurkenscheiben, Senf
Mittag
Blumenkohlpuffer aus Kichererbsenmehl (wie Kürbispuffer herzustellen) - ein halber Apfel danach
Abend
Blumenkohlreis mit stinkigem Franzosen aus Schafsmilch :) der restliche Apfel danach

Freitag
Früh
Rührei mit Schalotte und Frühlingszwiebeln
Mittag
TO GO Karotten und Etorki (Käse) Würfel mit Hanfsamen und Senfkörner Dressing - ein Apfel danach
Abend
Rote Linsen mit Weißkohl

Samstag
Früh
Frühstücks Muffins mit Himbeeren und Karotten
Mittag
Gurken, Rucola, Rettich Salat mit Käse, Brot und einem Apfel
Abend
Rindereintopf ganz klassisch

Sonntag
Früh
Rührei mit Lauch und Zwiebeln
Mittag
Forelle und Champignons aus dem Ofen
Abend

Rote Beete Suppe mit Quark als Eiweiß und einem Apfel zum Nachtisch

1. Sushi ohne Reis
>>> Warum bin ich nicht schon vorher drauf gekommen?
1 Portion Gurke (Avokado wäre auch sehr geeignet)
1 Portion Lachs (Stremerlachs oder Roh)
3 Noriblätter (Asialaden oder gut sortierter Einzelhandel)
Optional: Sojasoße (taramistrong), Wasabi (realwasabi)
>>>> Sushimatte wird auch benötigt

Die Gurke mit dem Julienneschneider in feine Streifen schneiden.
Bei rohem Lachs: längliche Stifte schneiden
Bei Stremerlachs: Mit der Gabel vermengen
Das Noriblatt mit der geriffelten Seite nach oben auf die Sushimatte legen. Darin die Gurkenstreifen verteilen, den Lachs darauf legen, wieder Gurke darauf legen. Nun das Nori bis zur Hälfte mit der Sushimatte einrollen (wie das geht, findet ihr sicher auf youtube oder so - ich kann es leider nicht besser erklären). Nun, anders als beim Sushi mit Reis, das Noriblatt mit Wasser anfeuchten, komplett einrollen und alles gut fixieren. Danach die Rolle beiseitelegen (ich glaube es hält ein wenig besser wenn es ziehen kann). Den Vorgang wiederholen bis circa 3 Makisushi entstanden sind. Mit einem SCHARFEN Messer das Sushi in mundgerechte Stücke schneiden und auf einem Teller mit Sojasoße, Wasabi und Ingwer servieren.

Das wars für diese Woche! Drückt mir die Daumen :o) und immer schön metabolisch bleiben!
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten