Mittwoch, 28. Januar 2015

Motivation? 4



Hallo zusammen :o) 

Heute werde ich mal ein Pulverfass aufmachen und hoffe doch sehr, dass daraus eine Diskussion erwächst! 

Was ist denn nicht normal?
Nach dieser langen Zeit, mit einer, für andere etwas sonderbar anmutenden Ernährung habe ich für mich eine sehr einfache Antwort auf Fragen, Vorwürfe oder Aussagen gefunden, die im Alltag doch auch verletzend sein können.
Die Ernährungsumstellung mit Metabolic balance ® ist eigentlich gar nicht so abwegig. Wenn man betrachtet, was auf den Plänen ist und wie gegessen wird… und es mit dem Nahrungsmittelplan von Menschen vor 100 Jahren (oder mehr) vergleicht kommt man schnell auf das Ergebnis das diese Ernährungsumstellung eigentlich nur eine „Rückführung“ zu einer ursprünglicheren Ernährung ist. Es ist nicht normal das jedes Gemüse und Obst immer Saison hat… eben immer im Supermarkt verfügbar ist.
Es ist nicht normal jeden Tag Fleisch zu essen… das Gleiche gilt für Zucker… für Zusatzstoffe (die es ja gar nicht gab)…
Die Frage sollte also nicht lauten ob es normal ist seine Ernährung auf diese Art und weiße umzustellen… die Frage sollte lauten, was ist der Antwort auf den drastischen Anstieg von Diabetes, dem Metabolischen Syndrom, Herz-Kreislauf Problem usw. ist?
Ich würde mal sagen, dass es die „Entwicklung“ der Lebensmittel und der Essgewohnheiten der letzten Jahre ist. Es sollte also nicht die Frage im Raum stehen was normal ist… sondern wie unnormal und schädlich das heutige Essverhalten ist.


Wie oben geschrieben, ich würde mich über eine rege Diskussion darüber sehr freuen! Eine schöne Woche euch und immer schön metabolisch bleiben :o)
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten