Sonntag, 12. Januar 2014

Kulinarischer Wochenrückblick von 6.1. bis 12.1.2014


Hallo zusammen :o)

Hier, nun endlich, nach der Weihnachtspause mal wieder ein kulinarischer Wochenrückblick! Ich hoffe ihr habt Spaß beim lesen, es gibt auch zwei neue Rezepte – übrigens ist das auch die Vorlage für das Gewinnspiel – also Leute, kopiert euch den Wochenrückblick und füllt ihn mit eurer eigenen Metabolischen Woche aus – es lohnt sich auf jeden Fall!

Montag
Früh
Sojamilch, Leinsamen, Haferflocken, geriebener Apfel, Apfelkuchengewürz als Porridge und hinterher noch Leinöl darüber
Mittag
Roastbeef vom Grill mit grünem Salat
Abend
Weißkohl & Karottensalat gerieben mit Ziegencamenbert und einer Birne mit Leinöl und Vanille

Dienstag
Früh
Sojamilch, Roggenflocken, Leinsamen, Lebkuchengewürz, Orange und Leinöl
Mittag
Kohlrabi Suppe mit Fetakäse und 1/3 Portion Mango
Abend
Rote Beete, gelbe Linsen und ½ Apfel als Suppe – ½ Apfel zum Nachtisch

Mittwoch
Früh
Schafjogurt mit Mango Püree, frischer Vanille, Leinsamen, Haferflocken, Leinöl
Mittag
Glasnudeln mit Spinat & Zwiebel soße und einer Birne
Abend
Kaninchen aus dem Ofen mit Rosenkohl und Brot sowie einen Apfel aus dem Ofen hinterher

Donnerstag
Früh
Gekochtes Ei mit Gurke, Kohlrabi und einer Scheibe Brot
Mittag
Karotten & Gurkensalat mit Ziegenkäsegouda, Brot und einem Apfel danach
Abend
Kichererbsennudeln mit viel Zwiebeln, Knoblauch und Rucola

Freitag
Früh
Sojamilch, Mandarine, Leinsamen, Leinöl, Haferflocken und Spekulatiusgewürz
Mittag
Flammkuchen ala Amelie
Ein Apfel aus dem Ofen

Abend
Rote Linsen mit Weißkohl

Samstag
Früh
Frühstücks Muffins mit Himbeeren und Karotten
Mittag
Gurken, Rucola, Rettich Salat mit Käse, Brot und einem Apfel
Abend
Rindereintopf ganz klassisch

Sonntag
Früh
Rührei mit Lauch und Zwiebeln
Mittag
Forelle und Champignons aus dem Ofen
Abend

Rote Beete Suppe mit Quark als Eiweiß und einem Apfel zum Nachtisch

 

1. Kaninchen aus dem Ofen
1 Portion Kaninchen
1 Bund Suppengrün
300ml Brühe
Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Oregano

Das Kaninchen waschen und rund herum mit den Gewürzen einreiben. Das Suppengrün klein schneiden und mit dem Kaninchen in eine Auflaufform geben, Brühe dazu geben und im vorgeheizten Ofen bei 160°C circa 1 Stunde abgedeckt garen lassen. Das Kaninchen in Alufolie schlagen und im ausgeschalteten Ofen nachziehen lassen. Die Brühe sieben und in einem Topf aufkochen. Evtl. ein zerkrümeltes Brot oder Kokosmehl zum andicken in die Soße geben – fertig!


2. Flammkuchen ala Amelie
Mein Highlight! Zur Entstehung: Ich habe vor Weihnachten viel über Teige und sonstiges gelesen – immer wieder kam mir dieser Quark und Öl Teig unter – da dachte ich mir, das ist doch sowas von MB’isch!
1 Portion Quark (davon 30g für den Teig)
40g Roggenmehl (entspricht 4 Scheiben Brot)
1 EL Olivenöl
1 Portion Gemüse: Lauch, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Radischen
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Chili

Der Teig: Das Mehl, 30g Quark, 1 EL Olivenöl und Salz mit den Knethacken der Rührmaschine zu einem Teig verkneten. Den Ofen auf 200g vorheizen und den Teig zwischen zwei Backpapieren ausrollen. Nun den Teig circa 10 bis 15 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und in Ringe schneiden, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Chili anbraten das es gar ist. Die Radischen in Würfel schneiden, nicht mit anbraten. Den fertigen Teig aus dem Ofen nehmen und mit dem restlichen Quark bestreichen. Die Zwiebelmischung darauf geben, die Radischen als „falschen“ Speck darüber streuen – nochmal 10 Minuten fertig backen bis die Ecken braun werden. Lecker! Lecker! Lecker!


Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche! Bei mir immer mehr auf die Prüfungen zu :o) außerdem muss ich in der kommenden Woche zweimal auswärts essen :o( auf das eine mal freue ich mich schon, bei dem anderen nicht so ;o) wird aber hoffentlich trotzdem gut werden!

Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten