Nicht Metabolic-Konform

Weihnachtsmenü das Zweite


Gruß aus der Küche:
Blätterteig
Serranoschinken
grüne Oliven
Etwas Milch
Den Blätterteig ausrollen und in Streifen schneiden. Den Serranoschinken auf den Streifen verteilen sodass nichts darüber steht. Nun den Teig von der Spitze an wie ein Weihnachtsbäumchen zusammen schlichten, auf einen Spieß stecken und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Wenn alle Bäumchen fertig sind, mit Milch bepinseln, salzen, pfeffern und bei 180°C etwa 20 Minuten im Ofen backen. Nach dem abkühlen die Olive als Spitze darauf stecken.

Ravioli mir Kürbis&Ricotta Füllung und Safransoße, kandierter Rosmarin 

Nudelteig aus Mehl (gf), Wasser, Olivenöl, Salz herstellen
Muskatkürbis sehr weich kochen, mit dem Ricotta vermischen. Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat
Den Nudelteig mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz sehr dünn ausrollen und je einen Teelöffel Füllung pro Ravioli nehmen. Ecken anfeuchten und zusammendrücken.
Die Ravioli brauchen etwa 3 Minuten in kochendem Salzwasser um gar zu sein.
Soße - Schalotten und Frühlingszwiebeln in Butter anschwenken. Etwas Safran in ein Glas mit Wasser geben und umrühren (Safran ist wasserlöslich). Den Safran mit in die Butter geben und nach und nach die Ravioli darin schwenken.
Pro Gericht einen kleinen Zweig Rosmarin in Honig tauchen, abtropfen lassen und mit ein Gitter (Backblech darunter) im Ofen knusprig karamelisieren.

Ente, Karotten&Kohlrabi Gemüse, Rosmarinkartoffeln
Ente mit Orangen&Honig Marinade (Phase 3/4)
>>> für 4 Portionen <<<
2 Entenbrüste (ca 900g)
1 Orange
2 EL Honig
2 Nelken
Meersalz, Pfeffer
Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Entenbrüste waschen, salzen und rautenförmig einschneiden - sodass das Fleisch nicht dabei verletzt wird. Die Orange filetieren und mit dem Honig, den Nelken und dem Pfeffer bei schwacher Hitze in einem kleinen Topf erwärmen. Die Entenbrüste in die Kalte Pfanne legen, die Platte komplett aufdrehen und 10 Minuten auf der Hautseite anbraten. Nach 10 Minuten umdrehen, 3-5 Minuten von der Fleischseite anbraten. Die angebratenen Brüste mit der Hautseite nach oben in den Ofen geben und die Orangenfilets in eine Auflaufform geben, mit der Zitronen&Orangen Marinade bepinseln. Nach weiteren 10 Minuten die Entenbrüste mit der restlichen Marinade begießen/etwas einpinseln. Weitere 10 Minuten im Ofen lassen. Danach herausnehmen und einige Minuten vor dem Aufschneiden ruhen lassen. Wer möchte kann aus der Sud in der Auflaufform noch eine Soße zubereiten, ich fand sie direkt aus der Form auch lecker.
Dazu passt Gemüse aus der Pfanne oder aus dem Ofen.
Karotten und Kohlrabi schälen und in Brühe etwa 20 Minuten garen, Brühe abgießen ggf. auffangen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran, Butter und etwas Wasser erneut aufkochen und heiß servieren.
Die Rosmarinkartoffeln vorgaren, vierteln, salzen, Olivenöl darüber, Rosmarinnadeln dazu und nochmal 20 Minuten im Ofen anbräunen lassen.

ODER Garnelen mit Aioli
Garnelen 24 Stunden vorher mit Olivenöl, dem Saft einer Zitrone, Salz, Pfeffer, etwas Chili und etwa 4 Zehen Knoblauch marinieren. Gelegentlich umrühren, vor dem servieren einfach anbraten - nicht zu heiß werden lassen, sonst wird das Olivenöl bitter.
Aioli
100ml Milch (egal welche, nur mit Reismilch geht’s nicht)
Sonneblumenöl
½ Zitrone
Salz
4 Zehen Knoblauch

Alles, bis auf das Öl in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Pürierstab alles mixen und nach und nach das Öl dazu geben, bis das Aioli fest ist.

Käseküchlein mit Obst (für mich nur Obst)

6 Eier
200g Butter
250g Zucker
150g Mehl
1 Pkg Backpulver
1 Pkg Vanille
½ Zitrone (Saft)
500g Quark (mager)
500g Quark (fett)
Alles zusammen verrühren bis ein glatter Teig entsteht, bei 160°C genau eine Stunde backen, abkühlen lassen. Bei den kleinen Förmchen reichen 30 Minuten Backzeit.
Obst einfach aufschneiden

TAAAAAAAAPAAAAAAAAASSSSSS









1. Tapas ala Amelie
Sooo, ich liebe Tapas! Zum einen, kann ich da immer was essen und zum anderen ist es von Phase 2-4 super geeignet. Fast jedes der Gerichte kann ein eigenständiges Gericht sein und im Alltag verwendet werden, wie auch ein ganzes Essen oder Buffet für Freunde oder Familie sein. Ich variiere meine Tapas je nach Anlass und Besuchern ein wenig durch aber hier ist mal ein Beispiel für einen Tapas Abend mit 10 Personen, natürlich mit Rezepten :o) es hat übrigens ohne Wein und Wasser ganze 2,95€ pro Person gekostet ;o)

Aioli

100ml Milch (egal welche, nur mit Reismilch geht’s nicht)
Sonneblumenöl
½ Zitrone
Salz
4 Zehen Knoblauch
Alles, bis auf das Öl in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Pürierstab alles mixen und nach und nach das Öl dazu geben, bis das Aioli fest ist.
Rote Bete Salat
2 Rote Bete (vorgekocht)
2 EL Sesam
1 kleine Schalotte
1 EL Rapsöl
1 TL weißen Balsamiko
Salz, Pfeffer
Den Sesam anrösten, die roten Bete und die Schalotte in sehr feine Scheiben schneiden und mit allen Zutaten vermischen. Tip: Am besten etwas ziehen lassen
Rucola&Ganatapfel Salat
80g Rucola
½ Granatapfel
1 TL Granatapfelbalsam (türkischer Supermarkt)
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Den Rucola waschen, die Granatapfelkerne pulen und alles vermischen.
Tomatensalat
3 große Tomaten
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 EL Olivenöl
1 EL weißen Balsamiko
Salz, Pfeffer
Die Tomaten, die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch in einer Pfanne mit Olivenöl sanft dünsten (nicht anbraten), wenn sie glasig sind den Balsamiko mit in die Pfanne geben, würzen und als Dressing über die Tomaten geben.
Hackbällchen
400g Rinderhack
1 Schalotte
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Zimt, Chilipulver
Das Rinderhack mit den Zutaten kräftig vermengen und kleien Bällchen formen. Die Bällchen in der Pfanne raus braten.
Muscheln
1 kg Muscheln
2 Stangen Frühlingszwiebeln
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 EL Sonneblumenöl
500ml Wein
Die Muscheln waschen, offene aussortieren evtl. Bärte entfernen. Die Frühlingszwiebeln, Zwiebeln und den Knoblauch schneiden und in Sonneblumenöl glasig dünsten. Wenn sich ein leichter brauner Satz am Boden bildet, mit Wein abgießen und diesen zum kochen bringen. Die Muscheln in den kochenden Sud geben, 10 Minuten köcheln lassen und frisch servieren.
Manchego&Serrano&Oliven&Lachs- hübsch anrichten
Auberginen
2 Auberginen
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Den Ofen auf 150°C vorheizen, die Auberginen in etwa 5mm dicke Scheiben schneiden und auf ein Blech schlichten. Die Scheiben würzen und großzügig mit Olivenöl beträufeln. Im Ofen etwa 25 Minuten garen lassen.
Champignons
500g Champigons
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
1 EL dunklen Balsamiko
Salz, Pfeffer
Die Champignons säubern und in grobe Stücke schneiden, die Schalotte häuten und in Ringe schneiden. Beides zusammen in eine Pfanne geben und anbraten, bis bei den Champignons die flüssigkeit austritt, sofort mit Balsamiko ablöschen und gut vermengen. Den Balsamiko einkochen lassen, zum Schluss noch würzen und dann am besten etwas ziehen lassen.
Tortilla
5 kleine Karotteln
6 Eier
1 rote Zwiebel (für die Farbe)
Salz, Pfeffer, Muskat
Die Kartoffeln so kochen, dass sie noch etwas Biss haben. Die rote Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen. Die Eier mit den Gewürzen und einem Schluck Mineralwasser verquirlen und in eine Pfanne geben. Die Pfanne anschalten und die das Gemüse gleichmäßig im nicht gestockten Ei verteilen. Nachdem der Rand des Ei’s leicht gestockt ist, die Hitze um die Hälfte reduzieren und die Tortilla abdecken. Nach etwa 10 Minuten, wenn sie komplett fest ist, die Tortilla über einen Teller wenden und von der anderen Seite ebenfalls kurz anbraten.
Runzelkartoffeln
Papas arrugadas tradicionales
1 Portion Drillinge
1 Packung Meersalz
Die Kartoffeln waschen und in einem großen Topf Wasser zum kochen bringen. Die Kartoffeln ins Wasser geben und so lange Salz in den Topf schütten bis die Kartoffeln oben schwimmen. Wenn die Kartoffeln fertig sind, abgießen und mit einem Geschirrtuch zwischen Topf&Deckel ausdampfen lassen, bis sie runzlig sind. 




Weihnachtsmenü für 8 Personen

(Suppe, Fisch und Beilagen ohne Karotffeln, Himbeerspiegel - Phase 2 

Alles zusammen ab Phase 4 - Glutenfrei)


Gruß aus der Küche
Kracker gesalzen
Frischkäse gemischt mit Frühlingszwiebeln, Zitronenschale, Salz, Pfeffer und etwas Zitronenolivenöl

Vorspeise
Muskatkürbis, Karotte, Pastinaken kochen, pürieren und vor dem servieren erwärmen
Fischkäsenockerl: Frischkäse mit Salz, Pfeffer und Kürbiskernöl mischen, mit dem Löffel Nockerl daraus formen und vor dem servieren in die Suppe legen

Hauptspeise
Fisch im Salzmantel:
ca 1,5 - 2 kg Fisch
3 Eiweiß
Kräuter für den Fisch z.B. Thymian, Rosmarin, Petersilie
Zitrone
3 kg Meersalz grob
Den Bauch des Fisches würzen und mit Kräutern befüllen. Die Zitrone auspressen und mit rein geben. Auf einem Backblech ca 1 kg Salz verteilen, den Fisch darauf legen. Das Eiweiß steif schlagen und mit 5 EL Eiswasser unter das restliche Salz heben. Den Salzteig auf dem Fisch verteilen - geht sehr gut mit einem Teigschaber. Den Fisch bei 170°C circa 40 - 45 Minuten backen. Ein Gedicht!!!
Einfach mit einem Löffel die Kruste aufschlagen, abnehmen, die Hautabziehen und für die Gäste die einzelnen Filets auslösen. 


Für das Ofengemüse einfach Karotten, Pastinaken, Kürbis und Lauch mit Salz, Pfeffer, Sonnenblumenöl und frischen Thymian mischen. Das Ganze ca 55 Minuten bei 160°C im Ofen garen.
Die Rosmarinkartoffeln vorgaren, vierteln, salzen, Olivenöl darüber, Rosmarinnadeln dazu und nochmal 20 Minuten im Ofen anbräunen lassen.



Nachspeise
Für den
Himbeerspiegel einfach Himbeeren pürieren und dreimal durch ein Sieb streichen. 
Für das Sorbet, 150g Zucker in 250ml Wasser geben. Die Schale einer Zitrone, ein paar Minzblätter, das Mark und die Schote von vier Vanilleschoten dazu geben und aufkochen. Das Ganze sieben und abkühlen lassen. Danach mit einem Eiweiß verrühren und ins Eisfach stellen. Nach ca 90 Minuten nochmals mit dem Handrührgerät aufschlagen. Danach jede Stunde einmal kräftig aufrühren, bis es eine feste Masse ist.

 

Bärlauch Ravioli für zwei Personen
1 Nudelteig
(pro 100g Mehl wird ein Ei verwendet - 
2 Eier
200g Mehl
1 EL ÖL
1 TL Salz
Füllung:
100g Schafsfrischkäse
1 Hand voll frischen Bärlauch
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer


Den Bärlauch feinhacken und mit den restlichen Zutaten der Füllung vermischen. Den Nudelteig mit den Händen verkneten, dass er schön geschmeidig ist. Auf einer bemehlten Fläche ausrollen und zwar so dünn, das man durch den Teig sehen kann - nicht nur ein bisschen, sondern er muss wirklich sehr sehr dünn sein, geht natürlich am besten mit einer Nudelmaschine aber auch mit dem Nudelholz ist es möglich den Teig ganz dünn auszurollen.
Den Teig in die gewünschte Große schneiden, für dreieckige Ravioli, den Teig in Quadrate schneiden und bei Seite legen. Wenn der gesamte Teig ausgerollt ist, einen großen Topf mit Wasser und reichlich Salz erhitzen. Nebenbei die einzelnen Nudelplatten füllen, die Ränder mit Wasser bestreichen, zu klappen und die Ränder fest zudrücken.
Die fertig gefüllten Ravioli einzeln und vorsichtig in das kochende Salzwasser geben und 10 bis 15 Minuten gar ziehen lassen.
Mein Serviervorschlag:
die fertige Ravioli in einer Pfanne mit zerlassener Butter und gehacktem Bärlauch schwenken, zum servieren frischen Parmesan darüber reiben.



4 Gang Menü mit und ohne metabolischen Rezepten – geplant für 6 Personen
NICHT MB
Gruß aus der Küche
(fällt nicht auf – denn man kann nebenbei vorbereiten)

Foccacia
500g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
3 EL Öl
Oben drauf
2 TL Rosmarin getrocknet
Meersalz
2 EL Olivenöl
Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde machen, die Hefe mit dem Zucker in die Mitte geben und mit 350ml lauwarmen Wasser auffüllen – 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
3 EL Öl und das Salz zu dem Teig geben und ihn per Hand circa 10 Minuten lang verkneten, es sollte ein kompakter Teig entstehen. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Aus dem Teig 6 gleichgroße Fladen formen, aus einem Backblech nochmal 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Mit der geölten Hand die Fladen mit dem Öl bestreichen und die klassischen Löcher einfach mit den Fingern rein drücken. Mit Salz & Rosmarin bestreuen. Bei 200°C Ober- und Unterhitze für 15 Minuten fertig backen.

Kräuterbutter
1 Portion TK Kräuter
1 weiche Butter
Salz, Pfeffer
Die aufgetauten Kräuter, mit Salz und Pfeffer zur absolut weichen Butter geben. Alles am besten mit dem Handrührgerät vermischen, kalt stellen und servieren.
Kürbisfrischi
200g Frischkäse natur
1 ½ TL Kürbiskernöl
Salz, Pfeffer
Alles vermischen ;o) so einfach aber effektiv!

Vorspeise MB und Nicht MBZwiebelsuppe (Siehe bei Käse - einfach nicht mit Käse überbacken sondern zur NICHT MB Portion ein überbackenes Baguette reichen)
Hauptgericht
Rouladen für 6 Personen (1 MB Portion)
6 Rinderrouladen
10 Scheiben Bacon
12 Gewürzgurkenscheiben
1 große Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
Senf
Salz, Pfeffer
500ml Brühe
200ml Rotwein
2 Bund Suppengrün
Das Suppengrün klein schneiden. Die Rouladen ausrollen, salzen, pfeffern, Senf darauf streichen, 2 Scheiben Bacon, 2 Scheiben Gurken, 1 EL gehackte Zwiebel&Knoblauch drauf legen, einrollen – mit Küchengarn zubinden. Das ganze natürlich bei allen sechs Stück wiederholen, nur bei der Metabolischen Variante den Bacon weglassen. Die Rouladen im Bräter von allen Seiten schön braun anbraten, mit Brühe & Rotwein ablöschen, das Suppengemüse dazu geben und ab damit in den Ofen. Bei 190°C brauchen die Rouladen circa 2 Stunden. Ich habe sie einmal umgedreht – am Schluss ist die Soße recht eingekocht also ab und an nachschauen und evtl. noch Brühe nachgießen. Nach 2 Stunden die Rouladen herausnehmen, das Gemüse pürieren und durch ein Sieb geben, nochmal auf kochen und abschmecken – zu den Rouladen servieren.

NICHT MB Teller

NICHT MB: Beilagen Gemüse
4 große Karotten
Butter
1 Prise Zucker
100ml Brühe
Salz, Pfeffer, Thymian
Die Karotten schälen und in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne etwas Butter zerlassen, die Karotten darin anbraten und Zucker dazu geben. Abwarten bis alles etwas bräunt, mit Brühe ablöschen, Gewürze dazu geben und einkochen lassen. Nach circa 15 Minuten nochmal etwas Butter dazu geben und servieren
Nicht MB: Spargel mit Bacon
Spargelspitzen
zum Blacieren etwas Zucker
Bacon
Den Spargel für 3 Minuten in kochendem Wasser bissfest blancieren, in Eiswasser geben. Herausnehmen und jeweils 3 Spitzen mit ½ Scheibe Bacon umwickeln. Das Ganze dann in eine Pfanne ohne Öl geben – der Bacon zieht sich nun zusammen, was dann kompakte Päckchen ergibt.
Nicht MB: Kartoffelgratin
1 kg Karotten
2 Eier und 2 Eigelb (vom Nachtisch)
200g Parmesan
1 Becher Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran
Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Eier mit der Sahne, 2 EL Parmesan und den Gewürzen vermischen. Die Kartoffeln rosettenförmig in einer Auflaufform anrichten – die Eiermasse darüber schütten, mit Parmesan bestreuen und bei 160°C für ca. 60 Minuten im Ofen backen. 

MB: Beilagen Gemüse
1 Portion Gemüse: Spargel & Karotten
Salz, Pfeffer, Thymian,
1 TL Senf
ca. 50 ml Brühe
Das geschnittene Gemüse in eine Pfanne ohne Öl geben und anschwitzen – mit Brühe ablöschen und einköcheln lassen bis alles gar ist. Würzen und mit dem Senf vermischen. Fertig!



Nachtisch



MB – siehe bei „Nachtisch“ den „Apfelbampf“ – meine Gäste haben es als „Apfelragout“ bekommen


NICHT MB – Nachtisch
Weiße Mousse au Chocolat
200g weiße Kuvertüre
2 Eiweiß
200ml Sahne
4 Tropfen Rumaroma
1 EL Puderzucker







Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, vom Herd nehmen und langsam auf 40° abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen – den gesiebten Puderzucker am Schluss unterheben und kalt stellen. Die Sahne steif schlagen und ebenfalls kalt stellen bis die Kuvertüre so weit runter gekühlt ist. Dann alles gemeinsam vermischen bzw. vorsichtig unterheben. Mindestens 6 Stunden im Kühlschrank aushärten lassen. Gelingt sicher!
Schokomuffin mit nicht ganz flüssigem Kern
50g weiche Butter,
30g Zucker
2 Eier
60g Mehl
1 ½ TL Backbpulver
1 ½ EL Kakao
ca. 75ml Milch
6 Stücke Zartbitterschokolade
Alle Zutaten nach und nach miteinander verrühren – lieber erst Mal etwas weniger Milch dazu geben und dann evtl. nachgießen. Den Teig in Förmchen füllen, in die Mitte die Schokolade drücken, bei 190°C für 15 Minuten backen.




Mein Heiligabendbeitrag
à Champignon Antipasti
500g Champignons
1 Zehe Knoblauch
eine Schalotte
1 EL Olivenöl
2 EL Balsamiko
Die Schalotte und die Knoblauch Zehe in feine Streifen schneiden. Die Champignons entstielen und je nach Größe nochmal halbieren. Schalotten, Knoblauch, Champignons, Olivenöl in eine Pfanne geben und circa 4 Minuten braten, dann die Gewürze über die Champignons geben und nun kommt der knifflige Teil! Wenn ihr merkt, das aus den Champignons leicht das Wasser austritt, sofort mit dem Balsamiko ablöschen und richtig gut vermischen. Nochmal circa 5 Minuten einköcheln lassen.

à Zucchini Antipasti aus dem Ofen
2 mittel große Zucchini
1 Zehe Knoblauch
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chili, Italienische Kräuter, etwas Pfefferminz (Nane)
Die Zucchini in Scheiben schneiden, die Knoblauchzehe durch die Presse pressen, Olivenöl und Kräuter darüber und alles gut in einer Auflaufform vermischen. Für circa 30 Minuten bei 160°C im Ofen gar werden lassen! Falls es oben zu schwarz wird einfach mal mit dem Pfannenwender umdrehen und weiter backen lassen.

à Auberginen Antipasti
1 Aubergine
1 Zehe Knoblauch
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, italienische Kräuter, Chili
Die Auberginen in Scheiben schneiden und in einer heiße Pfanne mit Sonnenblumenöl geben, darin scharf von allen Seiten anbraten, würzen und abkühlen lassen, danach noch einen EL gutes Olivenöl darüber geben.

à Gefüllte mini Datteltomaten
800g kleine Datteltomaten
circa 200g Frischkäse
Für den Frischkäse: Etwas Curcuma, Salz, Pfeffer, Chili, Thymian, Knoblauch, Sesam, frischen Basilikum
Den Frischkäse mit den ganzen Gewürzen in den Multizerkleinerer geben und vermischen. Durchziehen lassen! In der Zeit die Datteltomaten halbieren und das Kerngehäuse auslösen, sodass sie leer sind. Den Frischkäse in einen Spritzbeutel (oder einfach eine Tüte) füllen, nun die halbierten Tomaten mit dem Frischkäse füllen und mit einer anderen Hälfte verschließen. Fertig ist der Zauber ;o)

à Schnelles Aioli
100ml Milch
200ml Sonnenblumenöl
4 Zehen Knoblauch
Etwas Salz und Pfeffer
Die Knoblauchzehen in ein hohes Rührgefäß pressen, Gewürze mit rein geben und auch schon mal die Milch dazu. Nun alles einmal aufschlagen und nach und nach das Öl hinzugeben, das muss nun wirklich langsam gemacht werden! Sonst wird es nämlich nicht fest! Kalt stellen und auf Brot oder als Dip servieren.

 >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Das erste Frühstück in meiner neuen und vor allem ersten ganz eignen Wohnung. Das war noch vor der Fruktose Intoleranz und den vielen vielen neuen Allergien.
Meine Art zu frühstücken war sehr von meiner Mitbewohnerin geprägt. Sie kommt aus der Türkei und hat immer spät aber dafür die gefrühstückt. Am Wochenende waren wir oft erst um 11 Uhr, dafür aber bis 13 Uhr am Frühstückstisch gesessen und haben gegessen.
Auf dem Bild findet ihr ein kleines ein Personen türkisch angehauchtes Frühstück


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


April 2012 – Italien – genauer Sizilien – noch genauer Castellamare del Golfo – im Restaurant !!!Cozzeria!!!
Habe ich um circa 20 Uhr und 3 Minuten
das Beste Essen meines Lebens gegessen!


Als nach meiner Bestellung der Koch nach draußen eilte, war mir nicht klar was er holen würde und ich war irritiert als er wieder rein kam. Was er geholt hat?
Muscheln! Vom Boot das gerade eben angelegt hatte. Meine Muscheln!
Es ist wirklich nicht übertrieben oder gelogen, das ich niemals vorher, etwas so gutes gegessen habe! Es war perfekt! Ich habe in der Nacht sogar davon geträumt.
Daher findet es hier auch Beachtung…


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Spargel mit Bacon & Petersilien Kartoffeln (Rezept für 1 Person)
6 Spargelstängel
4 Scheiben Bacon
100g Butter
3 große Kartoffeln
ein bisschen Peterilie

Spargel schälen und im Wasser wie gewohnt kochen, herausnehmen und mit Bacon umwickeln. Kartoffeln schälen und im Salzwasser kochen, Petersilie hacken
Butter in einem Top schmelzen und etwas vom Spargelwasser dazu geben. Macht eine super Soße!
Den umwickelten Spargel in eine heiße Pfanne mit Öl geben und anbraten. Der Bacon zieht sich nun zusammen, sodass es ein kompaktes Päckchen wird.
Die Kartoffeln abgießen, salzen und mit der Petersilie vermischen.
Mit der Buttersoße servieren.





>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Das habe ich auch gerne gegessen, einfache und schnelle Gemüsesuppe:
Gemüse das man so da hat
(Zwiebeln, Lauch, Karotte, Zucchini usw)
Suppennudeln
Brühe
Wasser zum Kochen bringen, Brühe darin auflösen. Gemüse und Nudeln mit rein werfen, 10 Minuten köcheln lassen und dann essen.
Kann auch mit verquirlten Ei oder geriebenen Käse aufgepeppt werden.





>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<




Von Jamie Oliver (auf den Namen klicken dann kommt ihr zum Rezept)


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
 


Das perfekte ISE-Dinner
Im Frühjahr 2012 initiierte ich „Das perfekte ISE-Dinner“ und lud 5 andere Kollegen plus deren betreute Jugendliche zur Teilnahme auf.
Wir kochten wie beim „Perfekten Dinner“ gegeneinander und bewerteten das Essen des anderen. Es war eine sehr schöne Zeit! Vor allem, nun so im nach hinein weil drei der fünf Kollegen nicht mehr hier arbeiten! Sehr schade!!!
Mit meinem betreuten Jugendlichen habe ich überlegt eine „Reise um die Welt“ zu machen und das ist nun konkret dabei raus gekommen:

Vorspeise

Türkei – Linsen Köfte
Italien – Anti Pasti aus Aubergine, Champions, Zucchini
Griechenland – Walnuss, Auberginen, Frischkäse
Spanien – Garnelenspieß mit Cocktailtomate
Frankreich – Selbstgebackenes Baguette

Hauptspeise
Iran – Pilaw
USA – Oliven-Feta-Muffin
Schweiz – Hähnchenbrust mit Emmentaler gefüllt und Cornflakes Kruste
Japan – Gemüse im Tepurateig mit süß-sauer-Soße

Nachspeise (jeder musste nur zwei Gänge machen)
Vanilleeis mit heißen Himbeeren


Wir haben mit einem anderen Team den ersten Platz gemacht!




>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Menü 10.11.2012

Vorspeise
Parmsank
örbchen mit Feldsalat, krossem Speck, Himbeerdressing und krossem Brot
200g Parmesan mit der feinen Reibe reiben, 4 Scheiben Sesamknäckebrot dazu geben mit Curry, Salz, Pfeffer, Schnittlauch würzen. Circa 30ml Wasser dazu geben, damit sich die Masse formen lässt. Auf ein Backbleck den Parmesanteig zu kreisen formen und bei 200°C circa 10 Minuten in den Ofen. Heraus nehmen und circa 5 Minuten abkühlen lassen, danach über die Rückseite eines Glases stülpen und kalt werden lassen.
Feldsalat putzen, Strunk entfernen
Speck in einer sehr heißen Pfanne braten lassen bis das Fett verschwunden ist und er braun wird, abkühlen lassen oder heiß servieren.
Für das Dressing 2 EL Olivenöl, 2 EL Himbeerbalsamiko, 3 EL Wasser, Thymian, Salz, Pfeffer, 1 TL Creme Fraich
Hauptgang
H
ähnchenbrust mit Zitronen & Honig Marinade, Kartoffelgratin, Thymiankartoffeln, glasierten Karotten & Kohlrabi, Meerrettichschaum
In die Hähnchenbrust kleine Taschen schneiden und mit Parmesan füllen. 2 EL Waldhonig, 1 TL Zitronenschalen abrieb, 1 EL Sojasoße, 1 EL Zitrone mit Majoran, Chili, Salz und Pfeffer verrühren. Die Oberseite des Hähnchens einschneiden, die Hälfte der Marinade auf den vier Hähnchenbrüsten verteilen, in eine Auflaufform legen und mindestens 3 Stunden ziehen lassen.
Den Ofen auf 200
°C Umluft mit Grillfunktion vorheizen, das Hähnchen für 30 Minuten goldbraun garen lassen. Nach circa 15 Minuten die restliche Marinade auf das Hähnchen pinseln.
Kartoffeln für Gratin und Thymiankartoffel  vor kochen bis sie al dente sind.
Für die Thymiankartoffeln die Kartoffeln vierteln, in eine Auflaufform legen und mit Oliven
öl bepinseln, Salz, Pfeffer und viel Thymian darüber streuen. Bei 200°C circa 15 Minuten im Ofen backen lassen, bis sie etwas Farbe haben.
Für das Kartoffelgratin die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in eine Auflaufform schlichten. Je nachdem wie viele Lagen es werden, jede Lage separat mit Salz, Pfeffer, Paprika scharf, Paprika edelsü
ß und ein wenig Muskat würzen. 1 EL Creme Fraiche mit 2 EL Gemüsebrühe verrühren, Schnittlauch kann auch mit rein wer ihn mag. Die Creme Fraich Mischung über das Gartin schütten und grob mit Parmesan bestreuen, wie oben auch schon bei 200°C circa 15 Minuten im Ofen backen, so dass es Farbe bekommt
Karotten und Kohlrabi in Stifte schneiden, in der Zwischenzeit Salzwasser aufsetzen, die Stifte in das Salzwasser geben und circa 4 Minuten blacieren, mit Eiswasser abschrecken (damit es die Farbe behält). In einer Pfanne Butter erhitzen, die Stifte dazu geben und mischen bis alle mit Butter benetzt ist. Mit Salz, Pfeffer, Chili, einem halben TL braunem Vollrohrzucker würzen, circa 5 Minuten vor sich hin braten lassen, heiß servieren.
1 Becher Creme Fraich in ein hohes Gefäß geben,  ein 1 cm dickes Stück Meerrettich schälen und würfeln. Salz, Pfeffer, Chili, Rosmarin, Majoran, Schnittlauch, Thymian, Bohnenkraut dazu geben und alles mit dem Pürierstab schaumig pürieren, kalt über das Gemüse geben.
Nachtisch
Pancaketürmchen mit Schokoladenmousse und falsch herumen Erdbeerspiegel
Einen dickflüssigen Pfannkuchen teig aus Eiern, Milch, Wasser, Mehl, Vanillezucker anrühren und in einem eingefetteten Portionier Ring in einer heißen Pfanne heraus braten. Zur Seite stellen.
Erdbeeren putzen und mit dem Multi Zerkleinerer klein machen, mit dem Mark einer Vanilleschote und etwas Puderzucker abschmecken.
Es sei mir verziehen! Paradise Creme fertig kaufen und anrühren.
Eine Lage Pancake in den Portionier Ring geben, darauf Paradise Creme, wieder ein Pancake, wieder Creme, mit einem Pancake abschließen, Erdbeerspiegel darauf verteilen und noch einen Pancake mit einem Plätzchenausstecher ausstechen, darauf legen. Kalt stellen und servieren.


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<




Vegetarisches Thai-Curry
1x Suppengrün
1x Zwiebel
1x 250g Reis
1x Bambussprossen aus dem Glas
1x Champignons
1x Kokosmilch
Alles klein schneiden und in die Pfanne schmeißen (bis auf die Champignons) , alles anbraten bis es leicht braun wird.  Kokosmilch dazu geben und nochmal genauso viel Wasser. Alles kochen lassen bis es weich wird.  Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und gelbem/rotem Thai Curry würzen. Fertig!




Erdbeerjogurth
Erdbeeren klein schneiden und leicht zuckern

Jogurt (in meinem Fall Laktosefrei) dazu geben und alles einmal durchschütteln
Fertig!






Hähnchen Röllchen
500g Hähncheninnenfilets
Sojasoße
Olivenöl
Frischkäse
Nudeln
Sahne
Kräuter (z.B. tief gefrorene „Italienische Kräuter“)
Käse
Hähnchen 24 Stunden einlegen in: Sojasoße, Salz, Pfeffer, Italienische Kräuter, Olivenöl, einem Zwei Rosmarin. Hähnchen mit Frischkäse bestreichen und mit einem Zahnstocher fixieren, in eine Auflaufform geben.
Sahne in einen Topf geben, ggf. Zwiebeln vorher anbraten und Kräuter dazu, würzen bis es schmeckt.
Die Hälfte der Soße in die Auflaufform, zu den Röllchen geben und Käse darüber.
Ab in den Ofen damit bei 200° ca. 25 Minuten
Nudeln kochen, abgießen, in Butter schwenken. Anrichten!  Fertig!


Schnelles Campingessen
Nudeln kochen, abgießen und ein bisschen Wasser im Topf lassen (Ergibt sich ja, beim Campen, falls man nicht gut ausgestattet ist ;) )
Tomaten und gekochten Schinken dazu geben, kurz durch köcheln.
Emmentaler mit dazu
FERTIG!


Delikate Spagetti für eine Person
Spagetti
5x Walnüsse
Speck
5x Oliven
Knoblauch
Spagetti kochen und abgießen
Walnüsse knacken und hacken, Knoblauch schälen und klein schneiden
Öl in die Pfanne, Speck, Knoblauch und Nüsse dazu  anbraten
Spagetti und Oliven dazu geben, nochmal kurz durch schwenken, würzen
Fertig!


Was macht man mit frischem Bärlauch?
Es gibt Zeiten, in denen der Bärlauch so billig ist das man ganz viel davon kaufen muss ;) aber wohin damit? Hier 3 Varianten:
 1. Bärlauch klein schneiden, in ein kleines Döschen geben und ab damit in den Gefrierschrank. Dann hat man immer was Frisches zum Würzen da, ähnlich wie bei den „Knorr“ Tiefkühlkräutern, nur billiger
2. Pesto machen ist nicht schwer, warum dann nicht aus Bärlauch?
Du brauchst: Pinienkerne (leider richtig teuer, man kann aber auch Sonnenblumenkerne nehmen, schmeckt man aber), Olivenöl, Knoblauch, Parmesan, Bärlauch. Je nach dem, klein schneiden, mit dem Pürierstab klein machen, genug Öl dazu geben, je nachdem wie viel man gemacht hat, in ein abgekochtes Glas abfüllen oder gleich mampfen.
2. Spagetti mit frischem Bärlauch. Einfach Nudeln kochen, mit ein wenig Butter in die Pfanne geben, leicht würzen und Bärlauch in Streifen dazu geben.





Nudeln mit Rind & Tomaten
180g Rindfleisch (etwas zum kurz braten)
400g Nudeln
10 Stk Datteltomaten
2 Stängel Frühlingszwiebeln
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Italienische Kräuter, Chili
1 EL Butter oder Ghee
Die Nudeln im Salzwasser kochen. Die Datteltomaten waschen, die Frühlingszwiebeln in feine ringe schneiden, das Rind in Streifen schneiden.
Die Butter/Ghee in der Pfanne zerlassen, die Frühlingszwiebeln & Knoblauch dazu geben, kurz anschwitzen und anschließend gleich das Rind mit rein, alles schon Mal würzen denn nun wird es schnell gehen. Die Datteltomaten mit in die heiße Pfanne geben und circa 1 Minute mit schwenken, Nudeln dazu geben und alles gut vermischen. Nun schnell servieren, damit das Rind noch schön rosa und vor allem saftig bleibt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten