Rezepte mit Fleisch




Wie auch in den anderen Kategorien, habe ich nun angefangen alles mit Überschriften zu versehen. Falls ihr trotzdem nicht finden solltet, was ihr sucht, benutzt oben links die Suchfunktion, vielleicht hilft es oder schreibt mir ;o) ihr findet hier die Kategorien Kalb, Lamm, Rind und ein Kaninchenrezept - Viel Spaß!





Kalb



Kalbgeschnetzeltes mit Blumenkohlpüree
1 Portion Kalbsschnitzel (oder Hals)
1 Portion Gemüse: Blumenkohl und 1 Stange Frühlingszwiebeln
150ml Brühe
Püree: Pfeffer, evtl. Salz, Bohnenkraut, Kreuzkümmel&Muskat (wenig)
Kalb: Salz, Pfeffer, Chili, frischer Basilikum

Den Blumenkohl in kleine Stücke teilen - hier kann man auch den Stiel verwenden - dann in kochende Brühe geben. Die Brühe soweit einkochen lassen das der Blumenkohl zum einen weich ist und die Brühe nur noch den Boden bedeckt. Die Frühlingszwiebeln in rauten Schneiden (also so schräg), das Kalb schnetzeln oder vom Metzger schnetzeln lassen. Beides zusammen in eine heiße Pfanne mit oder ohne Öl geben und scharf von allen Seiten anbraten - nicht zu lange sonst wird es trocken! Das Geschnetzelte nach würzen. Das Püree pürieren - entweder mit dem Stabmixer oder dem Multizerkleinerer, vorher noch würzen und dann alles zusammen heiß servieren.


Kalbslebergeschnetzeltes mit Zwiebeln und Apfel
1 Portion Kalbsleber
½ Apfel
1 Portion Gemüse: Rosenkohl & Zwiebeln



Die Kalbleber schnetzeln und in einer Pfanne kurz (!) anbraten und beiseite stellen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, den Rosenkohl vierteln, den Apfel in Würfel schneiden. Nun die Zwiebeln und den Rosenkohl in der Pfanne anbraten, bis beides schön braun und durch ist, den Apfel dazu geben und kurz mitschwenken. Ganz zum Schluss, die Leber dazu geben, alles vermengen und würzen!
Kalbsgeschnetzeltes Karibisch TO GO
1 Portion Kalb

1 Portion Gemüse: Mangold, Champignons, 5 Stück grüne Oliven
1 Zehe Knoblauch
½  Portion reife Ananas (entspricht 50g à den Rest vllt zum Nachtisch?)
Salz, Pfeffer, Chili, Italienische Kräuter


Das Gemüse & den Knoblauch in feine Streifen schneiden (wer es „leichtes“ Gemüse braucht kann das weiße vom Mangold weglassen – aber bitte in einem anderen Gericht wieder verwenden!).  Das Kalb in einer heißen Pfanne ohne Öl kurz (!!) anbraten, heraus nehmen und die Champignons darin anbraten. Die Champignons dürfen gut und gerne etwas bräune haben, dann den Mangold und die Oliven mit in die Pfanne geben, den Mangold zusammen fallen lassen, würzen, mit Ananas ablöschen. Ganz zum Schluss noch mal alles mit dem Fleisch zusammen schwenken und dann entweder zum Mitnehmen genießen oder gleich essen J Guten Appetit!


Kalbsgeschnetzeltes
1 Portion Kalbsschnitzel (kann man gleich vom Metzger ganz dünn schneiden lassen)
1 Portion Gewürzgurken und Champignons
50ml Brühe
Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Chili, Majoran, Thymian

Alles ganz dünn schneiden, die Champignons in eine heiße Pfanne ohne Öl geben und von allen Seiten anbraten. Am besten darauf warten bis das Wasser aus den Champignons austritt, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Das Kalbfleisch einfach in der gleichen Pfanne anbraten, mit 50ml Brühe ablöschen, Champignons und die dünn geschnittenen Gewürzgurken dazu geben. Alles zusammen mit der Brühe einkochen lassen (ACHTUNG Kalb wird schnell trocken). Mit den oben genannten Gewürzen abschmecken und genießen.


Schnitzel mit Pommes
1 Portion Kalbsschnitzel
2 Scheiben Fin Crisp
1 Portion Kohlrabi


Die Kohlrabi zu "Pommes stiften" schneiden und in einer heißen (!) Pfanne Gold braun anbraten (wer darf mit Ghee – muss aber echt nicht sein), kein Salz dazu, da sie sonst entwässern. Ich habe nur gemahlenen Kreuzkümmel darüber gestreut. Die Kohlrabi Pommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech legen und nochmal 10 Minuten im Ofen bei 220° lassen.
Das Fin Crisp klein Schreddern, Salz und Pfeffer mit untermischen und das Kalbschnitzel darin wenden. Das Schnitzel in die heiße Pfanne geben und ohne Öl/Wasser herausbraten. Fertig!

Kalbsgulasch mit Kürbis
1 Portion Kalbfleisch
1 Portion Papaya
200ml Brühe
1 Portion Kürbis
Wahlweise Zwiebeln (habe ich nun nicht auf dem Plan)

Kalbfleisch mit den Zwiebeln anbraten, mit ein wenig Wasser ablöschen und köcheln lassen bis sich ein brauner (leicht zu lösender) Film auf dem Topfboden bildet. 200ml Brühe, fein gewürfelte Papaya, gewürfelten Kürbis (hatte Butternut), mit rein geben, aufkochen lassen, runter schalten und eine Stunde köcheln lassen. Nach einer Stunde vom Herd nehmen, würzen fertig!
PS: Denke die Papaya kann man auch weg lassen, war aber irgendwie dann so schön fruchtig aber nicht aufdringlich süß :)


 Kürbissuppe mit Kalbfleisch
3/4 Hokaidokürbis
1/4 Karotten
Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Zitronenmelisse

Beides Gemüse in circa gleich große Würfel schneiden und kurz anbraten, bis es leicht braun ist. Danach mit circa 200ml Brühe ablöschen. Kürbis und Karotten weich kochen lassen, würzen und dann pürieren.
Kalbsfleisch in dünne Streifen schneiden (wie Geschnetzeltes) und gut durchbraten. Ich habe es richtig kross werden lassen. Würzen. Fertig!



Lamm



Gekräutertes Lammfilet
1 Portion Lammfilet
3 Zweige Thymian
3 Zweige Rosmarin
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer 

Das Lammfilet waschen und trocken tupfen. Mit einem Holzspieß zwei oder mehr Löcher durch das Lammfilet stechen und zwei oder mehr Rosmarinzweige hinein geben, das holzige Ende stehen lassen. Eine Pfanne ohne Öl erhitzen, den Ofen auf 80°C vorheizen, den Knoblauch abziehen. Das Lammfilet mit Thymian, dem restlichen Rosmarin, gemörsertem Meersalz und Pfeffer einreiben. Danach, die Kräuter und den angedrückten Knoblauch mit dem Lammfilet in der Pfanne von beiden Seiten etwa 4 Minuten scharf anbraten. Sofort herausnehmen und mit den Kräutern etwa 15 bis 20 Minuten im Ofen bei 80°C ruhen lassen. In der Zwischenzeit kann die Beilage, bei mir Bratgemüse, vorbereitet werden. Auf dem Teller kann noch ein Schuss gutes Öl darüber gegeben werden und fertig ist das Festessen!


Nudeln mit Kohl und Lammhack
1 Portion Lammhack
1 Portion Roggennudeln
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Kürbis, Spitzkohl, Chinakohl
1 TL Kokosöl „5 Gewürze“
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel


Den Kürbis klein würfeln, den Spitzkohl und den Chinakohl in dünne Streifen schneiden. Die Roggennudeln wie gewohnt al Dente kochen. Das Lammhack in eine Pfanne ohne Öl geben und leicht anbraten – das Kokosöl und das Gemüse mit in die Pfanne geben – unter ständigem Rühren alles gar werden lassen. Mit den Gewürzen abschmecken – die Nudeln dazu geben, nochmals schwenken und wie immer… heiß genießen! 
Lammfilet mit Sesam-Senf Marinade
1 Portion Lammfilet

1 TL Senf
1 TL Sesam
1 TL Knoblauchöl
Rosarien, Thymian, Salz, Pfeffer, Chili

Alle Zutaten in der Lammfilet einmassieren, danach für mindestens 8 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
Eine Pfanne ohne Öl erhitzen und das Lamm von jeder Seite circa 3 Minuten scharf anbraten. Das Fleisch in Alufolie einwickeln und nochmals 15 Minuten im Ofen bei 180°C in der eingeschlagenen Alufolie garen. Den Saft aus der Alufolie kann man einfach als Soße verwenden. Lasst es euch schmecken!

Lammkebab
1 Portion Lammhack (geht sicher aus mit Rind)
1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
Gewürze: Zimt (gehört da rein und zwar nicht zu wenig), Rosarien (gehackt), Chilis, Pfeffer, Salz

Alles zusammen in einer Schüssel vermengen und gut durchkneten, damit sich das Eiweiß ein wenig löst um dann gut am Spieß zu kleben. Portionsweise das Fleisch um einen großen Schaschlik spieß oder wie ich um Zahnstocher kneten. Fertig!
Die fertigen Spieße habe ich auf einer Geburtstagsfeier dabei gehabt und dazu Salat gegessen :)
Lammfrikadellen mit Bärlauch
1 kleine Schalotte (von Gemüseration abziehen)
1 Portion Lammhackfleisch
8 Blätter Bärlauch
Salz, Pfeffer


Den Bärlauch waschen, halbieren, in Streifen schneiden, hacken, die Schalotte in feine Würfel schneiden und alles  mit den Gewürzen in eine Schüssel geben. Das Lammhackfleisch dazu und alles gut durchkneten (damit sich das natürlich Klebeeiweiß löst. Am besten noch etwas ziehen lassen – aber wenn es schnell gehen muss einfach gleich zwei gleichgroße, flache Frikadellen formen und in einer Pfanne ohne Öl von beiden Seiten circa 5 Minuten anbraten.

Lamm Kotelette
1 Lamm Kotelette
Rosmarin, Salz, Pfeffer, Chili
1 TL Olivenöl
1 kleine Zehe Knoblauch


Das Lamm circa 2 Stunden vor der Zubereitung mit der gepressten Knoblauchzehe, dem Öl und den Gewürzen einmassieren. Wenn ihr mehr als 2 Stunden Zeit habt dann macht das früher, ist natürlich besser :o)
Das Lamm in einer heißen Pfanne ohne Öl kurz von beiden Seiten anbraten (circa 3 Minuten pro Seite). In Alufolie schlagen und bei 200°C für maximal 15 Minuten gar werden lassen. Ich habe das Fleisch erst danach vom Fett und dem Knochen befreit, je nach Belieben kann man den Knochen aber auch dran lassen.

Gebrühte Lammbällchen
1 Portion Lammhack
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Nane (Pfefferminz), Nelke, Zimt, Oregano, Majoran, Petersilie, Kardamon, Chili, Sesam


Die Knoblauchzehe pressen und nun keine Angst vor den Gewürzen! Nehmt viel von dem was euch komisch vorkommt J ! Alles gut mit dem Lammhack vermischen, gut verkneten, damit sich das natürliche Klebe Eiweiß vom Hack löst. Wer zeit und muße hat, das Fleisch nochmal im Kühlschrank durch ziehen lassen. Aus dem Hack nun kleine Bällchen formen, in kochende Brühe geben, einmal aufkochen lassen, danach auf kleiner Stufe circa 15 Minun ziehen lassen. Eignet sich wunderbar als Suppeneinlage

Lammtajine für 5 Personen
Mehr Tajinerezepte findet ihr hier
1 kg Lammgulasch
4 kleine Kartoffeln
2 mittlere Tomaten
2 Hand voll Bohnen
1 Zwiebel
3 Frühlingszwiebeln
½ Blumenkohl
1 Hand voll Grüne und schwarze Oliven
100ml Rotwein
100ml Wasser


Gewürze
Salz
Pfeffer
Senfkörner
Curry
2 Lorbeerblätter
schwarzen Kümmel
Kreuzkümmel
Chili
Zitronenschalte getrocknet
Safranfäden
Fenchelsamen


Die Tajine circa 10 Minuten aufwärmen – in ihr 1 EL Kokosöl zergehen lassen und das Lammgulasch darin circa 10 Minuten von allen Seiten scharf anbraten. Herausnehmen, die Tajine von der Herdplatte nehmen. Den Fleischsaft, den Wein, das Wasser und die Gewürze vermischen. Die Tomaten, die Zwiebel und die Frühlingszwiebel unten in die Tajine legen – das restliche Gemüse mit dem Fleisch darauf verteilen. Den Gewürzsud über den Inhalt schütten und abgedeckt für 2 Stunden schmoren lassen.
Achtung! Du solltest so wenig wie möglich den Deckel öffnen, da in einer Tajine Dampfgegart wird und der Dampf sonst entweicht. Nach 1 Stunde nachsehen ob die Wassermenge ausreichend ist – zur Not noch etwas Wasser nach kippen.


Rind


Thai Rind
1 Portion Rindersteak
1 Portion Thai Spargel
3 EL Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Chili, etwas Curry
Die Kokosmilch mit etwa 6 EL Wasser vermischen und den Thai Spargel putzen (es reicht das holzige Ende abzuschneiden). Abgedeckt in einer Pfanne den Spargel mit der Kokosmilch etwa 8 Minuten garen. In der Zwischenzeit das Steak in feine Streifen schneiden (umso feiner, desto besser) und zum Spargel geben, nochmals abgedeckt köcheln lassen bis das Rind gar ist, würzen und noch heiß servieren.



Köstliches Rind
1 Portion Rinder Minuten Steaks
1 Portion Rote Bete (frische)
150ml Brühe
1 EL Rapsöl
Salz, Pfeffer, Zimt, Kreuzkümmel

Die roten Bete in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit der Brühe 30-40 Minuten weich kochen. Die Minuten Steaks in Streifen schneiden, mit dem Öl, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und einer großzügigen Prise Zimt marinieren. Am besten einige Stunden ziehen lassen. Wenn die Brühe komplett verkoch ist, die Rindfleisch Streifen mit in die Pfanne geben und alles zusammen anbraten. Mit etwas Chili abschmecken. Durch den Zimt ist es echt mal was anderes! Sehr, sehr, sehr lecker!


Quadrate und Kugeln aus Kohlrabi & Rinderhack
1 Portion Rinderhackfleisch
1 Portion Kohlrabi
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie, etwas Zimt, Chili
1 TL Kokosöl
3 EL Brühe



>>> Wer Hackbällchen auf das Minimum reduzieren will, also alles was das Bällchen zusammen hält weg lässt, sollte das Fleisch sehr gut kneten, damit sich das natürliche Klebeeiweiß löst und die Bällchen auch ohne Mehl & Ei zusammenhalten <<<
Rinderhackfleisch mit einer zerdrückten Zehe Knoblauch, Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie und eine Prise Zimt vermischen und gut kneten. Schöne, kleine Bällchen daraus formen und die Kohlrabi in etwas halb so große Würfelchen schneiden. Einen TL Kokosöl in einer Pfanne zerlassen, Hackbällchen und Kohlrabi in der Pfanne mindestens 7 Minuten unter ständigem rühren scharf anbraten. Mit etwas Brühe ablöschen, würzen und köcheln lassen. Kann warm oder kalt genossen werden!

Carpaccio vom Rind mit Rucola
1 Carpaccio, frisch vom Metzger des vertrauens zubereitet
60g Rucola
Rest Gemüse: Champignons und Oliven
Olivenöl
Balsamiko
Salz, Pfeffer

Den Teller im Ofen vorwärmen, das Carpaccio aus dem Kühlschrank nehmen, den Rucola verlesen, die Champignons und die Oliven in Ringe schneiden. (Wer mag – ein wenig Apfel würfeln). Die Champignons in einer Pfanne ohne Öl anbraten und mit Oregano abschmecken, wenn sie leicht das bräunen beginnen, den klein gewürfelten Apfel dazu geben, salzen und mitschwenken.
Den Rucola mit einem Olivenöl&Balsamiko Dressing an machen, würzen und kurz ziehen lassen. Das Carpaccio auf dem warmen Teller verteilen, mit Öl und Balsamico beträufeln, den Rucola darauf anrichten und die krossen Champignons mit dem Oliven als topping darauf geben.




Bärlauchköfte
1 Portion Hackfleisch
5 Blatt frischen Bärlauch
1 TL RVK Knäckemehl
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, ein wenig Zimt

Den Bärlauch sehr fein hacken, das Knäckemehl mahlen, das Hackfleisch mit allem in einer Schüssel verkneten, am besten richtig kräftig, damit sich das natürliche Klebeeiweiß im Hachfleisch löst. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und aus dem Hack, kleine Bällchen formen und etwas flach drücken. Die Bällchen kurz von allen Seiten anbraten, in eine Auflaufform geben und im Backofen gar ziehen lassen. Dazu passt gebratenes Gemüse, Salat oder was auch immer einem einfällt. 



Herbstgemüse mit Hack und mediterranen Dressing
1 Portion Rinderhack
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Kohlrabi, Hokaidokürbis, Blumenkohl
1 TL Ghee
6 EL Brühe
Den frischen Blumenkohl in Scheiben schneiden, die Kohlrabi in Stifte scheiden, den Kürbis mit dem Sparschäler dünn schälen. Eine  Pfanne erhitzen, das magere Rinderhack (besser Tartar) in der Pfanne gar braten lassen, heraus nehmen. Das Gemüse mit dem Ghee in die Pfanne geben und leicht braun anbraten lassen. Mit 6 EL Brühe ablöschen, köcheln lassen bis das Gemüse al Dente ist (dauert circa 5 Minuten). Das fertig gegarte Rinderhack mit in die Pfanne geben, wer mag kann es nochmal ganz kurz anbraten, da läuft man aber Gefahr dass das Tartar trocken wird! Pfanne von der Platte nehmen und für das Dressing geht’s so weiter:
1 TL dunklen Balsamiko
à
vermengen, kurz einköcheln lassen
1 EL Olivenöl
Gemischt insgesamt circa ein EL:
Thymian, Basilikum, etwas Nelke, Oregano, Majoran
Salz und Pfeffer
1 EL Brühe darüber und hab damit in den Teller
J

Schinkensalat
1 Portion getrockneter Schinken vom Rind
1 Portion Karotte, Kohlrabi und Zwiebel
1 EL Olivenöl
1 TL Balsamiko
1 TL Senf
3 EL Wasser
Salz, Pfeffer, Chili, Majoran, Thymian, Oregano
Das Gemüse wie auch den Schinken in gleichgroße Streifen schneiden. Das Dressing anrühren und mit dem Salat vermischen – so einfach, so schnell, so lecker!


Rinderrouladen mit Senf und Kapernfüllung
1 Scheibe Rinderroulade
½ TL Senf
1 TL Kapern (gibt’s bei Eva S.)
150 ml Brühe
Salz, Pfeffer, Chili, Oregano, Rosmarin, Thymian



Die Kapern mit einem Messer fein hacken, mit dem Senf und den Gewürzen vermischen und auf die Roulade streichen. Die Roulade einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Kurz in einer heißen Pfanne von allen Seiten anbraten und in eine feuerfeste, abgedeckbare Auflaufform geben. Die Brühe einfüllen und bei 160°C für 40 Minuten im Ofen garen.



Gefüllter Kürbis
1 Portion kleine Butternutkürbis
1 Portion Rinderhackfleisch
1 TL Knoblauchöl
3 EL Brüher
Salz, Pfeffer, Chili, Majoran, Petersilie, Senfkörner

Ihr solltet wirklich einen sehr kleinen Kürbis her nehmen



Den Kürbis „köpfen“ und die Kerne herauskratzen. Das Hackfleisch mit dem Öl und den Gewürzen vermischen und in den Kürbis füllen. Alles zusammen in eine kleine Auflaufform geben und den Boden mit etwas Brühe bedecken. Wer es mag, einfach den Kürbis oben offen lassen, dann wird das Hackfleisch knusprig, wer es nicht mag, setzt einfach den „Deckel“ des Kürbis darauf (wie auf dem Bild). Das Ganze für 45Minuten bei 160°C im Ofen garen lassen. Beim herausnehmen nicht irritieren lassen das keine Soße da ist, nachdem aufschneiden kommt die Soße aus dem Kürbis von ganz alleine :o)


Gemüseeintopf mit Rinderhackbällchen
1 Portion Suppengrün (Lauch, Karotte, Sellerie, Zwiebel und Weißkohl)
1 Portion Rinderhack
400ml Brühe
Salz, Pfeffer, Majoran
1 EL Rapsöl
½ TL scharfer Senf (ACHTUNG Zusätze!)


Das Suppengrün nach Belieben klein schneiden, den Weißkohl in reine Streifen schneiden. Alles anbraten und mit Brühe ablöschen. Einmal aufkochen lassen, danach mit geschlossenem Deckel vor sich hin köcheln lassen. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Majoran und dem Senf verkneten – zu kleinen Bällchen rollen und in die nicht kochende Brühe legen. Circa 15 Minuten gar ziehen lassen und warm genießen – genau das richtige

Königsberger Klopse >>> Also ich habe das letzte Mal als Kind Königsbergerklopse gegessen, daher kann ich nicht so genau sagen wie nah es am Original ist J aber lecker wars!
Fürs die Klopse:
1 Portion Rinderhack
1 TL Olivenöl
20g Zwiebeln
Salz, Pfeffer, etwas Muskat
3 Stk von den extra kleinen Kapern von Eva S.

Für die Soße:
20g Ghee
10g Roggenknäcke absolut klein gemahlen
125ml Gemüsebrühe
10 Stück von den kleinen Kapern von Eva S.
circa 20 g von einem süß säuerlichen Apfel (Restapfel z.B. als Nachtisch verwenden)
1 TL Apfel Essig
Salz und Pfeffer

Die Zwiebeln ganz fein hacken, die Kapern fein hacken, mit dem Hackfleisch, den Gewürzen und dem Öl in eine Schüssel geben. Alles gut vermengen und kleine Klopse daraus formen, auf einen Teller beiseite stellen.
Für die Soße das Roggenknäcke absolut klein, richtig, richtig, klein mahlen. Das Ghee in einem beschichteten Topf zerlassen, nach und nach unter ständigem Rühren das Knäckemehl dazu geben, etwas anbräunen lassen (dauert nicht lange). Nun nach und nach die Brühe dazu gießen und je nachdem wie ihr die Konsistenz der Soße haben wollt kann auch etwas Brühe übrig bleiben, ich habe genau 125ml verwendet und war zufrieden
J Nun den Apfel, die Kapern, den Essig und Salz&Pfeffer dazu geben. Nun stellt ihr den Herd auf die niedrigste Stufe, setzt die Klopse hinein und lasst das ganze mindestens 30 Minuten köcheln.

Nach den 30 Minuten, die Klopse herausnehmen und mit dem Pürierstab die Soße fein pürieren, die Klopse wieder rein setzen, nochmal aufkochen lassen, weitere 10 Minuten bei geschlossenen Deckel ziehen lassen und servieren!
TIPP: Ich habe mir Ofengemüse dazu gemacht, es würde aber auch Püree aus z.B. Blumenkohl oder Pastinaken dazu passen.


Türkisch Köfte 
1 Portion Rindertartar
1 Scheibe (10g) Knäcke
5g Zwiebel
1 kleine oder ½ Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Chili, etwas Zimt, Kreuzkümmel

Die Knäcke Scheibe richtig klein mahlen, die Zwiebeln mit dem Knoblauch fein hacken und zum Hack in eine Schüssel geben. Nun die Gewürze dazu geben und keine Angst vor der Nelke und dem Zimt, davon darf ruhig so viel wie von den anderen Gewürzen rein J Nun das Hack gut durchkneten, damit sich das Klebe Eiweiß ein wenig löst. Nun aus dem Hack längliche, flache, Bällchen formen und bei Seite stellen. Eine Pfanne erhitzen, die Hackbällchen von beiden Seiten scharf anbraten – nun aber schnell von der Platte nehmen, wir wollen es nicht tot garen – 10 Minuten ziehen lassen und servieren.


Ingwer Rind mit Champignons
1 Portion Rind
1 Portion Champignons
Ingwer, Chili, Knoblauch 




Rind in Streifen schneiden, Champignons in Scheiben schneiden, Ingwer, Chili und Knoblauch klein hacken. Das Rind anbraten bis es etwas Farbe hat, Ingwer/Chili/Knoblauch dazu geben und mit anbraten. Champignons mit in die Pfanne geben und alles gut garen lassen. Mit Salz und Pfeffer noch abschmecken. Fertig!


"Berliner" Rindergulasch mit Kohlrabi
1 Portion Kohlrabi
1 Portion Rindergulasch
Gulasch kurz anbraten, Kohlrabi in grobe Würfel schneiden, dazu geben und kurz mit anbraten. Mit Wasser ablöschen und einkochen lassen bis sich unten ein brauner Film im Topf bildet. Mit circa 150ml Wasser ablöschen und einkochen lassen (circa 45Minuten). Mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Chili würzen. Fertig!

Deftiger Rindereintopf 1 Portion Rind zum lange garen
1 Portion Gemüse in gleichen Teilen: Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln, Rosenkohl, Blumenkohl
etwas Schnittlauch
1 Zehe Knoblauch
350ml Brühe
1 TL Sonnenblumenöl
1 TL Zitronen Olivenöl
Bohnenkraut, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Majoran, Senfkörner und ein Lorbeerblatt

Das Gemüse je wie man es mag würfeln oder in stifte schneiden. Den Rosen und Blumenkohl in ein extra Schälchen geben, da dieser erst kurz vorher in die Brühe kommt. Das Rindfleisch in circa 1cm dicke Würfel schneiden.
Das Rindfleisch mit den Karotten, Kartoffeln und Zwiebeln in einem TL Sonnenblumenöl anbraten bis alles etwas Farbe angenommen hat. Dann mit Brühe ablöschen, einmal aufkochen lassen. Die Gewürze dazu geben vom Bohnenkraut und den Senfkörnern ungefähr was so zwischen Daumen und Zeigefinger passt, Majoran zwei Fingerspitzen voll, 1 Stück Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer je nach Belieben.
Nun bei minimalster Hitze mindestens 45 Minuten köcheln lassen. In den letzten 10 Minuten den Rosen und Blumenkohl dazu geben. Mit Zitronen Olivenöl abschmecken evtl. noch Brotkrumen dazu anbraten.



Bohnen & Kürbis und Hack
1 Portion Rinderhack
1 Portion Gemüse ungefähr gleich viel Bohnen & Kürbis
Kreuzkümmel, Majoran, Salz, Pfeffer, Muskat
Knoblauchöl
etwas Brühe


Die Bohnen in ungefähr 1,5cm lange Scheiben schneiden, den Kürbis in ganz feine Streifen schneiden. Beides in einer Pfanne ohne Öl kurz anbraten, mit so viel Brühe ablöschen das alles bedeckt ist. Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Muskat gleich mit rein geben und alles einkochen lassen, das der Kürbis ganz weich ist. Das Rinderhack kurz ohne Öl anbraten und zum Gemüse geben. Den Majoran dazu geben, etwas Knoblauchöl darüber geben und entweder mitnehmen und kalt oder sofort essen.







 Roggenbandnudeln mit Hack 1 Portion Roggenbandnudeln
1 Portion Hack
1 Zehe Knoblauch
1 TL Knoblauchöl
Salz, Pfeffer, Italienisches Gewürz

Nudeln wie gewohnt kochen, nebenbei das Hackfleisch scharf anbraten, schnell wieder runter nehmen, das es nicht zu trocken wird. Die abgegossenen Nudeln zum Fleisch geben, nochmal kurz durchschwenken, würzen und danach das Öl darüber geben.



Wintergemüsepfanne mit Hack
>>> das geht absolut ohne Roggenudeln!!! Als das Gemüse fertig war habe ich mich echt geärgert das die Nudeln schon fast fertig waren – hätte nämlich sicher auch ohne Nudeln super geschmeckt J
Wer will: 1 Portion Roggennudeln
1 Zehe Knoblauch
Gemüse zu ungefähr gleichen Teilen
Schalotte, Butternutkürbis, Rosenkohl und Wirsing
1 TL Balsamiko
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chili, Kreuzkümmel, Majoran, wer’s hat etwas Minze, Sesam, Bärlauch



Wer Roggennudeln mag, wie gewohnt kochen.
1 Zehe Knoblauch und die Schalotte klein hacken, den Kürbis in ganz feine Streifen schneiden. Den Rosenkohl putzen und vierteln. Den Wirsing in feine Streifen schneiden. Rosenkohl und Wirsing kurz blanchieren.
Knoblauch, Schalotte und Kürbis kurz anbraten, das Hackfleisch mit in die Pfanne geben, wenn es zu trocken wird etwas Wasser hinzufügen. Den Rosenkohl und den Wirsing kurz bevor es fertig ist mit in die Pfanne geben. Mit den oben stehenden Gewürzen würzen, mit Balsamiko ablöschen, alles gut vermengen und den Balsamiko etwas einziehen lassen. Am Ende, wer eben will, die Nudeln unter heben und noch einen Schuss feines Olivenöl darüber geben. Fertig!

Rinderfrikadelle vom Grill
1 Portion Rinderhack

Rindfleisch würzen wie es gefällt, aber am besten nichts frisches nehmen, da es sonst zu feucht ist und die Frikadelle auseinander fallen kann. Das Rindfleisch gut durchkneten das sich der "natürliche Kleber" löst. Ab auf den Grill damit :) dazu habe es wie immer Champignons mit Rosarien (siehe Beilagen „gegrillte Champignons).


Rinderlende mit Kohlrabi, Kürbisticks
1 Portion Rinderlende
1/2 Portion Kohlrabi
1/2 Portion Hokaidokürbis

Rinderlende braten, wie ihr es gewohnt seid, ich mag es eher rosa innen. Wenn ihr den gewünschten Gar Punkt erreicht habt, aus der Pfanne nehmen, würzen und in Alufolie für circa 15 Minuten einwickeln.
Kürbis und Kohlrabi in dünne sticks schneiden und mit Kokosöl in der Pfanne anbraten bis es durch ist. Ganz wenig Salz und evtl. etwas Chili sowie Zitronenmelisse dazu geben. Fertig!

Karottenbolognese mit Hackfleisch (Phase 3)
1 Portion Karotten
1 Portion Rinderhack
1 Portion Nudeln
Brühe

Die Karotten grob zerschneiden und in 200ml Brühe verkochen lassen. Das Rinderhack anbraten, mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.
Nudeln kochen wie es auf der Packung steht.
Die Karotten pürieren, evtl. etwas Wasser dazu geben, gebratenes Rinderhack darunter rühren, nochmal aufkochen lassen und heiß über die Nudeln geben! Fertig!

Rinderbolognese
1 Portion Rinderhack
1 Portion Gemüse in Form von: Kürbis, Karotte, Champignons, wer darf Tomaten, muss aber nicht
1 Zehe Knoblauch

Rinderhack & Knoblauch wie gewohnt anbraten (ohne Öl). Gemüse ganz klein schneiden oder evtl raspeln. Kürbis & Karotte mit zum noch nicht garen Fleisch geben, mit anbraten. Mit ein wenig Brühe ablöschen, einkochen lassen, Brühe nachschütten, Champignons & Tomaten dazu geben und weiter garen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Thymian abschmecken. Wer mag kann noch einen Schuss Balsamiko mit rein geben, macht alles etwas süßer :) Fertig!

Spagettikürbis Bolognese ;)
1 Portion Spagettikürbis
1 Portion Hackfleisch
Brühe, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskat, Chili, Italienische Kräuter

Das Hackfleisch ohne Öl anbraten bis es durch ist, mit etwas Brühe (circa 25ml) ablöschen, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Chili und Italienischen Kräutern würzen. Das Hackfleisch aus der Pfanne nehmen und bei Seite stellen. Die "Nudeln" aus dem Kürbis kratzen und in die warme, nicht zu heiße Pfanne geben. Den Kürbis mit den gleichen Gewürzen, bis auf Knoblauch, dafür aber mit etwas Muskat würzen. Wenn der Kürbis warm ist noch kurz das Hackfleisch mit in die Pfanne geben und heiß servieren :) Ich habe im Nachhinein Rapskernöl darüber, muss aber nicht sein.

Salat mit Apfel und Rinderlende
1 Portion Rinderlende
1 Portion Chicorée
1 Stück Apfel

Rinderlende wie gewohnt braten, danach mit Salz/Pfeffer/Chili würzen und noch 15 Minuten in Alufolie ruhen lassen. Chicorée in feine Streifen schneiden, Apfel würfeln. Rinderlende entweder in dünne Streifen schneiden oder würfeln, je nachdem wie man es mag. Alles zusammen mit Rapsöl und Balsamiko, etwas Wasser und passenden Gewürzen an machen. Brot wer mag in Würfel schneiden und dazu anbraten als Croutons oder einfach im ganzen essen. Fertig!

Rinderlende mit Herbstgemüse
1 Portion Rinderlende
1 Portion Kürbis, Champignons, Kohlrabi, Mangold

Die Rinderlende bis zur gewünschten Garstufe braten, in Alufolie schlagen, vorher mit Salz und Pfeffer würzen, min. 15 Minuten ruhen lassen.
Gemüse je nach Garstufen klein schneiden -> sprich Kürbis & Kohlrabi kleiner machen als die Pilze und den Mangold (bzw. ich schneide meinen Mangold immer in Streifen und er zerfällt dann von alleine in der Pfanne). Wichtig ist die gleiche Pfanne wie die vom Fleisch zu nehmen, dann bekommt das Gemüse gleich eine angenehme braune Farbe :) Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian würzen. Das Fleisch aus der Alufolie nehmen und das angesammelte "Wasser" als Soße nehmen. Fertig!


Rosenkohl mit Rinderhack
1 Portion Rinderhack
1 Portion Rosenkohl
Etwas Balsamiko, Salz, Pfeffer, Chili




Rinderhack anbraten, Rosenkohl kochen, den Rosenkohl in Viertel schneiden und zum Hack geben. Mit etwas Balsamiko ablöschen, würzen und fertig ist das essen :)

Wirsingroulade mit Rinderhack
3 Wirsingblätter
1 Portion aufgeteilt in Karotte, Champignons, Pastinake/Sellerie
1 Portion Hackfleisch
50ml Brühe

Wirsingblätter circa 2 Minuten in Salzwasser balancieren. Rinderhack wer darf mit ein wenig Zwiebeln anbraten. Karottenanteil in zwei Portionen aufteilen, einen Teil raspeln und zum Hack geben, den anderen Teil grob schneiden und mit in die Auflaufform geben. Champignons würfeln und zum Hack geben. Mit Salz, Pfeffer, Chili, Knoblauch, Majoran das Hack würzen. Pastinake schneiden und in die Auflaufform geben. Aus dem Balancierwasser 50ml abschöpfen, Brühe einrühren und in die Auflaufform gießen.
Wenn das Hack fertig ist circa 1 1/2 EL in pro Wirsingblatt verwenden und gut einrollen, mit einem Zahnstocher fixieren. Fertig gefüllte Wirsingrouladen in einer heißen Pfanne von allen Seiten anbraten, in die Auflaufform geben und bei 180°C O/U für 25minuten in den Ofen. Die Brühe die unten drin ist als Soße verwenden.

 Kleine Rindfleischfrikadellen
1 Portion Rinderhack
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer, Chili, Thymian, Majoran, Bohnenkraut, Zimt

Das Rinderhack mit den Gewürzen gut vermischen, kräftig kneten, damit sich das Eiweiß löst und am Ende nichts auseinanderfällt und etwas durchziehen lassen, vor allem wegen dem Knoblauch. Aus dem Hack kleine Frikadellen formen und in einer Pfanne ohne Öl von beiden Seiten circa 4 Minuten anbraten.
Dazu gab es Kürbis & Kartoffelpommes

Wirsing – Mangold – Bärlauch – Rinderhack – Pfanne
>>> gestern habe ich auf dem Markt den ersten Bärlauch der Saison bekommen!
1 Portion Rinderhack
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Mangold & Wirsing
5 Blatt Bärlauch
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, eine Fingerspitze gelbe Senfkörner
Den Wirsing und den Mangold in gleich dünne Streifen schneiden. Das frische Rinderhack in eine Pfanne ohne Öl geben und kurz anbraten (darf gerne noch ein wenig roh sein), dann das gestreifte Gemüse mit in die Pfanne geben, durchschwenken, mit circa 50ml Wasser oder Brühe ablöschen. Die Gewürze dazu geben und 5 Minuten köcheln lassen… warm oder kalt genießen :o)





Kaninchen aus dem Ofen
1 Portion Kaninchen
1 Bund Suppengrün
300ml Brühe
Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Oregano




Das Kaninchen waschen und rund herum mit den Gewürzen einreiben. Das Suppengrün klein schneiden und mit dem Kaninchen in eine Auflaufform geben, Brühe dazu geben und im vorgeheizten Ofen bei 160°C circa 1 Stunde abgedeckt garen lassen. Das Kaninchen in Alufolie schlagen und im ausgeschalteten Ofen nachziehen lassen. Die Brühe sieben und in einem Topf aufkochen. Evtl. ein zerkrümeltes Brot oder Kokosmehl zum andicken in die Soße geben – fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar posten