Sonntag, 25. Mai 2014

Kulinarischer Wochenrückblick von 19.5. bis 25.5.2014


Hallo zusammen :o)

WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG !
Vergesst die Europawahl heute nicht!!! Hingehen!!! Diesmal geht es auch um unser essen… also es ist wichtig! Allerdings werde ich, trotz klarer Meinung, nun keinen Tipp hier abgeben :o)
Diese Woche wurde zweimal gegrillt… daher auch passend ein Grillrezept. Falls ihr ratlos seit, guckt doch mal hier zum Grillspezial aus dem alten Jahr (KLICKEN)
Viel Spaß beim lesen :o)

Montag
Früh
Frühstücksmuffins mit Himbeeren und Karotten
Mittag
Kohlrabi, Feldsalat und Ziegengouda mit Bockhornklee, ½ Apfel
Abend
Gebrannte Kichererbsen, Chicoreé, Kohlrabi und der halbe Apfel

Dienstag
Früh
Schinken von der Rinderlende, Gurkenscheiben und Fincrisp
Mittag
Ziegengouda mit gestreifter Kohlrabi&Apfel auch Chicoreé und einem Fladen mit Chamignons und Gouda überbacken
Abend
Sojasprossen mit Karotten und Lauch, zum Nachtisch Mango

Mittwoch
Früh
Schafsjogurt mit Mango püriert, dazu Leinöl, Haferflocken, Leinsamen
Mittag
Sojanudeln mit Chicoreé und Lauch
Abend
GRILLEN! Rostbeet, Champignons, Aubergine, Kürbis und Apfel
Grillapfel - am Schluss einfach wie Kartoffeln in Alufolie schlagen und
für 20 Minuten in die Glut legen - schmeckt definitiv!

Donnerstag
Früh
Sojamilch mit Nektarine, Haferflocken, Leinsamen, Leinöl
Mittag
Aus dem Ofen: geschmolzener Ziegenkäse im Aschemantel und einen Apfel danach
Abend
2 Spiegeleier mit Kohlrabi und einer halben Portion Mango zum Nachtisch

Freitag
Früh
Sojamilch mit gehackter Mango, Leinsamen, Leinöl, Haferflocken
Mittag
Ziegenkäserolle mit Marolsalat und Kohlrabi
Abend
GRILLEN! Roastbeef, Gemüsespieße auf einem Rosmarinzweig und Grill Apfel

Samstag
Früh
Ziegenkäse und Kohlrabi, einen Kaffee danach :o)
Mittag
Kichererbsen mit Marolsalat und Kohlrabi, dazu einen halben Apfel
Abend
Sojasprossenpfanne mit Gemüse und dem halben Apfel

Sonntag
WÄHLEN! WÄHLEN! WÄHLEN!
Das ist meine Kost heute ;o) Spaß bei Seite:

Früh
Rührei mit Lauch und Schalotten
Mittag
Ziegengouda mit Marolsalat und einem Apfel dazu
Abends
Kichererbsenfladen TO GO

1. TO GO Kichererbsenfladen
1 Portion Kichererbsenmehl
Doppelte Menge Wasser
Im Teig: Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Chili, 1 EL Olivenöl
Für die Füllung: Je nach Geschmack
1 Portion Gemüse: Karotte, Schalotte, Blumenkohl
Salz, Pfeffer, Chili, Oregano
Das Kichererbsenmehl mit dem Wasser, den Gewürzen und das Öl wie zu einem normalen Pfannkuchen Teig anrühren. Das Gemüse ganz fein schneiden und in einer Pfanne gar braten, würzen nicht vergessen! Eine große Pfanne erhitzen und den Kichererbsen Teig hineinfüllen. Das gebratene Gemüse oben in den rohen Teig drücken, von unten den Pfannkuchen gar werden lassen. Nun vorsichtig eine Seite des Pfannkuchens, mit dem Gemüse gemeinsam zuklappen. Von beiden Seiten goldbraun anbraten. Falls es innen noch roh sein sollte, nochmals bei 120°C für circa 10 Minuten in den Ofen geben.

 

2. Gemüse auf Rosmarinzweig
3 Zweige Rosmarin (natürlich gehen auch normale Spieße)
1 Portion Gemüse (nach Wahl): Champignon, Schalotte, Aubergine
2 Zehen Knoblauch
Für die Marinade:
Gutes kaltgepresstes Öl, Salz, Pfeffer, Chili, Thymian, Rosmarin, etwas Zitrone
Die Aubergine und die Schalotte in Mundgerechte Stücke schneiden. Mit einem herkömmlichen Spieß das Gemüse durchlöchern. Vom Rosmarinzweig die unteren Nadeln entfernen, das Gemüse darauf der Reihe nach aufspießen. Der Trick - den Knoblauch einfach gespießt in der Champignon verstecken, dann fällt er nicht runter. Falls ihr das nun zum mitnehmen macht, dann die Marinade in einem Glas mit Schraubverschluss anrühren und erst am Ort des Geschehens einpinseln. Falls nicht, einfach das Gemüse gepinseln und los geht’s!
TIPP: Die Marinade eignet sich auch wunderbar für Fleisch!


So, das war’s, die Woche gab es ganz viel Kohlrabi aber ich fahre da gerade unheimlich drauf ab! Kohlrabi ist leeeecker :o) vor allein, einfach roh mit etwas Leinöl, Chili und Salz! Ein Traum! Ich hoffe ihr wart alle wählen ;o) ich wünsche euch eine schöne Woche und immer schön metabolisch bleiben :o)

Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten