Sonntag, 22. Juni 2014

Kulinarischer Wochenrückblick von 16.6. bis 22.6.2014



Hallo zusammen :o)
Schon wieder ist es Sonntag… und mir ist aufgefallen das ich nun zwar meinen Hähnchenaufschnitt zum Frühstück selbst mache aber hier auf der Seite ja immer noch der Tipp mit meinem Metzger steht ;o) daher habe ich euch unten 6 Varianten aufgeschrieben wie man seinen Geflügelaufschnitt selbst machen kann! Viel Spaß damit :o)
Zum Thema Hähnchen… ich möchte eigentlich auf diesem Blog nicht übermäßig moralisieren, denn das ich keine Zusätze, faires Bio und Fleisch mit guter Qualität esse ist mein Spleen und ich mag niemanden bekehren. Der Grund warum in diese Woche 1,5kg Hähnchen zu Aufschnitt verarbeitet habe und es auch ein Wochenrezept mit Hähnchen gibt ist, das ich endlich mal genug „Wochenbuget“ zusammen hatte um mir gutes, genfutterfreies, Bio Hähnchen zu kaufen. Falls jemanden interessiert aus welchen Beweggründen ich das nun wirklich mache - kann mich gerne unter ameliekocht@gmail.com anschreiben! Ich bin für alle Fragen offen :o) dann noch was zu dieser Woche - ich hatte KEINE Lust auf süßes Frühstück ;o) aber das wird euch sicher auffallen beim lesen! Nun viel Spaß…

Montag
Früh
Sojamilch, Haferflocken, Leinsamen, Leinöl und gehackter Bergpfirsich
Mittag
Kichererbsenpfannkuchen mit Karotten&Lauch&Champignons - einem Apfel als Kompott in der Alufolie im Ofen geschmort
Abend
Rote Beete mit Feta überbacken und einen getoasteten Fladen vom Vier-Taeler-Beck dazu - restliche Papaya vertilgt :o)

Dienstag
Früh
Hähnchenaufschnitt mit Kohlrabi und einem halben Apfel - natürlich mit Leinöl
Mittag
TO GO Ziegengouda mit filetierter Orange und Endiviensalat
Abend
Die Mama war zum essen da :o) Falafel mit Endiviensalat & Karotte & Gurke & Kohlrabi & Aubergine gegrillt - viel Öl das probiert werden wollte - Senf gab es auch und fast vergessen - der halbe Apfel noch :o)


Mittwoch
Früh
TO GO Krustenschinken (OHNE Zucker & Zusätze!!!), Gurken und Kohlrabischeiben und einen halben Apfel - hier natürlich auch mit Leinöl
Mittag
TO GO 2 gekochte Eier, Endiviensalat, Karotte, Gurke, Kohlrabi und der halbe Apfel
Abend
Mein liebster Franzose mit mini Karotten aus Mamas Garten, Kohlrabi, schwarzen Oliven und einem Fladen aus dem Toaster 

Donnerstag
Früh
Omelette mit Karotten & Frühlingszwiebeln & Champignons darin - 1 Knäcke und einen halben Apfel
Mittag
Spanischer Manchego mit Endiviensalat und Karotten - Wassermelone danach :o)
Abend
TO GO Hähnchen im Salatblatt mit Karotte & Gurke & Lauch - halben Apfel vom Frühstück danach - außerdem Besuch auf dem Bierfest ohne Bier dafür mit viel leckeren Frankenwein :o)

Freitag
Früh
Schafjogurt mit Orangenfilets, Leinsamen, Leinöl, Haferflocken püriert
Mittag
Kichererbsennudeln mit grünem Spargel und viiiiiiiel Knoblauch ;o) dazu einen halben Apfel
Abend
Endlich mal wieder! Panierte Auberginenscheiben mit Sesamkruste

Samstag
Früh
Krustenschinken mit Gurkenscheiben und etwas Senf - Melone dazu :o)
Mittag
Endlich mal wieder! Apfelküchler (siehe bei Hülsenfrüchten ganz unten das 1x1)
Abend
Käsewürfel und Gemüse ganz spartanisch mit Leinöl und Chili gewürzt 

Sonntag
Früh
2 weiche Eier mit Rohkost und einem halben Apfel - Leinöl und Chili über alles drüber ;o)
Mittag
Camembert von der Ziege leicht angewärmt auf Salatbett mit Apfelstücken
Abend

Uhhhh… soll ich das verraten? Ich glaube nach langem wird es endlich mal wieder Sushi geben :o) darauf freue mich schon die ganze Woche!


1. Hähnchenwrap im Salatblatt
1 Portion Hähnchen
1 Portion Gemüse davon 3 - 4 schöne große Salatblätter rest: Karotten, Gurke und Frühlingszwiebeln
Evtl. 1 TL Senf
1 TL Kokosöl
Salz, Pfeffer, Thymian, Chili

Das Hähnchen in längliche schnetzel schneiden und in einer Pfanne mit Kokosöl und Frühlingszwiebeln anbraten. Karotten und Gurken in längliche Streifen schneiden. Das Hähnchen mit Salz, Pfeffer, Thymian und Chili würzen. Die Salatblätter auslegen, evtl. mit Senf bestreichen und mit dem Gemüse belegen. Das leicht abgekühlte Hähnchen dazu geben und alles zusammen einrollen - entweder gleich Futtern oder eindosen und mitnehmen :o) zugegeben - so einfach ist es nicht, aber wenn man das Päckchen gut zu macht ist es auf jeden Fall lecker und für TO GO geeignet ;o)

2. Hähnchenaufschnitt Zubereitung - 6 Varianten
Hier die Neuerung für die Frühstücksseite - geht sowohl mit Hähnchen, als auch Ente, mit Pute habe ich es probiert weil ich die nicht mag ;o)

Die erste - wie es hier schon immer stand, einfach mal bei dem Metzger seines Vertrauens nachfragen, von diesem Zubereiten lassen und dann als Aufschnitt ohne Gewürze Vakuumverpacken lassen

Die zweite - Hähnchenbrust mit Gewürzen (je nach belieben) in der Pfanne anbraten, abkühlen lassen, mit dem Messer ganz dünn auf schneiden und portionsweise einfrieren

Die dritte - Hähnchen in kochende Brühe legen und pochieren, dauert je nach Stärke der Brust zwischen 20 - 30 Minuten. Hähnchen abkühlen lassen, Portionsweise aufschneiden, einfrieren

Die vierte - Hähnchen bei 130°C je nach dicke der Brust circa 20 - 30 Minuten in den Ofen geben - gewürzt werden kann davor, danach oder währenddessen. Wieder, abkühlen lassen, aufschneiden, einfrieren.

Die fünfte - Hähnchen mit den Gewürzen in einen Bratschlauch geben und je nach dicke circa 20 - 30 Minuten im Bratschlauch garen - abkühlen lassen, aufschneiden, einfrieren 

Die sechste - und die NEUSTE! Mit dem Dampfgarer (gibt da mehrere Modelle meiner ist von Te… - mag ja keine Werbung machen). Den Dampfgarer mit Wasser für eine Garzeit von 30 Minuten füllen, die Brüste würzen und im Dampfgarer garen lassen. Abkühlen, aufschneiden, einfrieren - wird echt Saftig und schmeckt super lecker!

Das wars für diese Woche! Ich hoffe euch allen geht es gut und nicht vergessen - immer schön metabolisch bleiben :o)
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten