Sonntag, 1. September 2013

Kulinarischer Wochenrückblick von 26.8. bis 1.9.2013


Hallo zusammen :o)

Die Woche war ruhig und ich befinde mich gerade in der Vorbereitung für so einiges… dazu wird es bald auch etwas zu lesen geben :o) nun werde ich aber erst mal wieder auf Tour gehen… und wollte mich bei euch bedanken… denn… mein Blog hier hatte am 28.8.2013 ganz still und heimlich am Mittag die magische Marke von 50.000 Lesern geknackt! DANKE!!!

Montag
Früh
Gedünsteter Apfel mit Haferflocken und Sojamilch, Kaffee
Mittag
Kürbisrösti (Siehe bei 3.) und Rührei mit Spinat, Papaya mit Vanille zum Nachtisch
Abend
Suppe ausgeraspelten: Pastinake, Karotte, Kohlrabi, Sellerie, mit Ziegenfrischkäse verfeinert, eine Birne danach

Dienstag
Früh
Marillenpudding (Siehe bei 2.)
Mittag
Kichererbsennudeln mit Bohnen und Kürbis – Papaya mit Leinöl zum Nachtisch
Abend
Ringergeschnetzeltes mit Chinakohl, Karotten und Champignons – ein Apfel zum Nachtisch

Mittwoch
Früh
Sojamilch als Grießbrei mit Pflaumenkompott, Kaffee
Mittag
Wiringsschnitzel mit Pecorino (Siehe bei 4.)
Abend
Ofenhähnchen mit Karotte, Aubergine und grünen Oliven
Papaya in Kokosöl gebraten zum Nachtisch

Donnerstag
Früh
Rührei mit Karotte, Lauch und Zwiebel, Kafffffeeee :o)
Mittag
Rettich-Karotten-Gurken-Apfel-Käse Salat mit einem halben Apfel zum Nachtisch (Siehe bei 5.)
Abend
Hähnchentandoori mit Karotten, Pastinake, Chinakohl und Lauch mit Papaya in Leinöl zum Nachtisch

Freitag
Früh
Ziegenmilch, Papaya, Haferflocken, Leinsamen, Leinöl und ein Kaffee
Mittag
Wirsing mit Rinderhack und Roggenbandnudeln sowie einem Apfel
Abend
Hähnchengeschnetzeltes mit Champignons und Zwiebeln

Samstag
Früh
Sojamilch, Papaya und Haferflocken
Mittag
Gemischter Salat mit Ziegenkäse und Apfel
Abend
Lammtajine für 4 Personen

Sonntag
Früh
Sojajogurt, leinsamen, Leinöl, Haferflocken, Nektarine
Mittag
Roggenfladen mit Aubergine und Ziegenkäsegouda
Abend

Rindereintopf mit Sellerie, Pastinake, Karotte, Rettich usw.


1. Gedeckter Gästepflaumenkuchen
Für den Teig:
1 Ei
100g Zucker
100g weiche Butter
250g Mehl
1 EL Milch
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
700g Pflaumen
¼ TL Nelke gemahlen
1 TL Zimt
2 EL brauner Zucker

Aus den Zutaten für den Teig einen einfachen Mürbteig herstellen. Diesen zwischen zwei Backpapieren ausrollen und in eine gefettete Form drücken. Die Pflaumen vierteln, entsteinen und mit den Zutaten vermischen. Die vorbereiteten Pflaumen in den vorbereiteten Teig füllen und den Kuchen mit Teig abdecken, alles andrücken. Bei 170°C Ober- und Unterhitze für circa 50 Minuten fertig backen lassen. Abkühlen lassen oder noch warm servieren, wobei der Pflaumensaft ausläuft wenn man ihn zu früh anschneidet und wie eine Soße wirkt.

2. Mirabellen Frühstückspudding
150ml Ziegenmilch
25g Haferflocken
100g Marillen
1 TL Leinsamen (optional)
Nelke gemahlen
Zimt

Die Haferflocken mit dem Mixer zu Mehl verarbeiten. Die Marillen halbieren und entsteinen, in eine feuerfeste Auflaufform füllen und mit den Gewürzen vermischen. Die Leinsamen, das Hafermehl und die Milch hinzugeben. Das Ganze bei 40°C circa 30 Minuten vorbacken – am nächsten Morgen einfach nochmals aufwärmen oder circa 45 Minuten fertig backen lassen, abkühlen lassen und am nächsten Morgen kalt genießen.

3. Kürbisrösti
100g Kürbis
10g Knäckebrotmehl
1 Ei
Salz, Pfeffer, Muskat
Den Kürbis auf der groben Reibe reiben, das Knäckebrot zu Mehl schreddern und zum Kürbis geben. Aus dem Kürbis, dem Mehl, dem Ei und den Gewürzen einen Teig herstellen. Eine beschichtete Pfanne ohne Öl erhitzen und die Röstis mit einem Eßlöffel portionsweise in die Pfanne geben, andrücken und ausbacken lassen.

4. Wiringsschnitzel mit Pecorino
1 Portion Gemüse in Form von Wirsing
1 Portion Pecorino
1 Scheibe Knäckebrot
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel

Das Knäckebrot im Multizerkleinerer zu Mehl verarbeiten, den Pecorino reiben und mit dem Mehl und den Gewürzen vermischen. Vom Wirsing eine Scheibe abschneiden, eine mit einem EL Rapsöl erhitzen. Den Pecorino circa 0,5mm dick in die Pfanne geben und sofort das Wirsingschnitzel darauf drücken – mindestens 5 Minuten den Pecorino schmelzen lassen. Danach vorsichtig wenden und auch von der anderen Seite 5 Minuten braten lassen.

5. Rettich-Karotten-Gurken-Apfel-Käse Salat
>>> Klappt am besten mit einem Gemüsenudelschneider
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Rettich, Karotte, Gurke
½ Apfel
1 Portion Ziegenkäse
1 EL Olivenöl
1 TL Apfelessig
2 EL Wasser
½ TL Senf
Salz, Pfeffer, Majoran, Oregano, schwarzer Kümmel
Das Gemüse entweder mit einem Nudelschneider in feine Streifen drehen oder in Streifen schneiden. Den Apfel in Streifen schneiden, den Käse reiben, das Dressing anrühren und darüber geben – 10 Minuten ziehen lassen und entweder direkt genießen oder mitnehmen.


Ab Montag bin ich wieder auf einer kurzen Tour unterwegs – daher kann es sein das sich der Wochenbericht um einen Tag verschiebt :o) Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche!

Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten