Mittwoch, 20. Mai 2015

Rote Bete 1mal1 Teil 2



Hallo zusammen :o)
Hier wie versprochen die Rezepte zum rote Bete Spezial von letzter Woche. Nachdem das mit den Bildern nicht so einfach ist habe ich euch hinter den Titel des Rezepts geschrieben wo ihr es finden könnt :o) ich hoffe doch sehr das ihr mir das verzeiht!

Rote Beete Salat (In Rezepte für Beilagen unter „Salat“)
1 Portion Gemüse davon 5/6 rote Beete und 1/6 Zwiebel
1 EL Sojaöl
1TL Balsamiko weiß
1TL Apfelessig
Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran, Basilikum, Liebstöckel

Die rote Beere und die Zwiebel auf der Reibe in hauch feine Scheiben reiben. In einer Schüssel mit dem Öl & Essig & Gewürzen vermischen. Wer Zeit hat das Ganze einfach noch mindstens 30 Minuten durch ziehen lassen.

Geeiste rote Beetesuppe (In Rezepte für Beilagen unter „Suppen“)
1 Portion Rote Beete
½ Orange
50ml Brühe (kalt)
Salz, Pfeffer, Chili, frischer Thymian

Die rote Beete würfeln, mit der Brühe und den Kräutern in einen Mixer geben. Die Orange filetieren und nun nicht gleich die Hände über den Kopf zusammen schlagen :o) im Grunde ist das ganz ganz ganz einfach! Also… die Schale großzügig mit dem Messer weg schneiden und dann einfach mit einem scharfen Messer zwischen den weißen „Trennwänden“ die Filets heraus schneiden. Ja, dabei bleibt auch etwas übrig aber wenn man es dran lässt, kann es nun mal bitter werden :o) na auf jeden Fall, alles pürieren, bei Bedarf noch etwas Brühe dazu geben und entweder in eine geeiste Schüssel geben oder nochmals kalt stellen.
*Ich habe Feta mit in den Mixer geschmissen, man kann aber jedes beliebige Eiweiß gut dazu essen :o)

Rote Beete Mus (In Rezepte für Beilagen unter „Dips und Saucen“)
1 Portion rote Beete
300ml Brühe
Salz, Pfeffer, Chili, frisches Bohnenkraut 

 Die roten Beete klein schneiden und in der Brühe circa 30 Minuten kochen. Am Ende die Gewürze mit in die Brühe geben und nochmal kurz aufkochen lassen. Das Ganze mit dem Zauberstab cremig pürieren. Eignet sich wunderbar zum Dippen - zum Beispiel zu Kichererbsenchips.

Versunkene Rote Beete (In Rezepte mit Käse unter „Ricotta“)
1 Gemüseportion Rote Beete
1 Portion Ricotta
circa 100ml lauwarme Brühe (hab ich im Schraubglas gemischt)
½ TL Senf
1 Zehe Knoblauch gepresst
Salz, Pfeffer, etwas Chili, Muskat, Majoran, Basilikum, Bärlauch

Die Rote Beete in Würfel schneiden. Den Ricotta in eine Schüssel geben, die Gewürze hinzugehen und nach und nach mit der Brühe verrühren. Es sollte eine eher flüssige Masse entstehen. Den Knoblauch, wer sich traut, einfach im Ganzen in die Ricotta Masse pressen. Die Roten Beete Würfel in eine kleine Auflaufform geben und mit der Ricotta Masse übergießen. Ich habe das Ganze nur noch wenig verrührt, bleibt aber jedem selbst überlassen :o) nun bei 175°C Ober- und Unterhitze für circa 40 Minuten im Ofen backen. Der Ricotta wird in dieser Zeit fest – wer will und darf kann danach noch einen Löffel Öl darüber gebe

Das war der erste Teil! Es warten weitere 10 Rezepte auf euch :o) wer nun schon Lust hat zu stöbern kann oben links in der Suche einfach Rote Bete eingeben und sich umsehen was ich alles schon so damit gemacht habe :o)
Schöne restliche Woche euch noch und immer schön metabolisch bleiben!
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten