Sonntag, 31. März 2013

Kulinarischer Wochenrückblick von 25.4. bis 31.3.13

Hallo zusammen,
kommende Woche ziehe ich um… gerade ist alles recht stressig :o) aber wie es immer ist im Leben – auch das geht vorbei! Ich habe schon letzte Woche entdeckt wie lecker Spitzkohl ist! Ich kann euch nur empfehlen ihn mal zu probieren, solange es ihn noch gibt. Am besten schmeckt er mir unter ständigem Rühren, langsam, in Kokosöl angeschwitzt… ein Traum! Nun aber viel Spaß beim lesen :o)
Montag
Früh
BuCo, Sojade, Haferflocken, Apfel, Leinsamen, Gewürze und Kaffee (Siehe bei Frühstück)
Mittag

Belugalinsen mit Kraut (Siehe bei 2. Und bei Hülsenfrüchten)

Abend
Endlich mal wieder!!! Ofenkäse mit Rohkost Gurke & Karotte und Baguette (Siehe bei Käse), Papaya
Dienstag
Früh
BuCo, Sojajogurt mit heißer Pflaume und Haferflocken (Siehe bei Frühstück), Kaffee
Mittag
Roggennudeln mit Kürbis, Spitzkohl und Lammhackfleisch (Siehe bei 4. Und bei Fleisch), Papaya mit Zimt und Leinöl
Abend
Lachs Sashimi (Siehe bei Fisch)
Rettich & Karotten Asiasalat (Siehe bei Beilagen),
Tarami Strong, Real Wasabi, Meerrettich
und Apfelbampf (Siehe bei Nachtisch)
mit einer selbstgemachten, geeisten, Praline (Siehe bei Nachtisch)
Mittwoch
Früh
BuCo, Crumble mit Nashibirne (Siehe bei Frühstück)
Mittag
Gefüllte Lauchkohlrabi mit Ei (Siehe bei 5. Und bei hmh… ich habe keine Kategorie für Ei – Mist!) – Roggencrepé (Siehe bei Nachtisch) mit Papayamus (Siehe bei 6. Und bei Nachtisch), Kaffee
Abend
Selbsteingelegter Matjes mit Karotte & Chinakohl & Apfel (Siehe bei Fisch)
Donnerstag
Früh
BuCo, Schafsjogurt Tiramisu mit Apfel (Siehe bei Frühstück), Kaffee
Mittag
Hähnchen mit Wintergemüse, Kokosmilch und Kiwi (Siehe bei 7. Und bei Geflügel)
Abend
Kichererbsennudeln-Nudelsuppe (Siehe bei Hülsenfrüchten) mit Pastinake, Karotte und Lauch, Papaya mit Vanille und Leinöl
Freitag
Früh
BuCo, Haferflockenpfannkuchen mit Papaya, Soja&Papaya Smoothie (Siehe bei Frühstück), Kaffee

Mittag
Roquefort mit Apfel, Kürbis und Spitzkohl mit Roggenspagetti (Siehe bei Käse)
Abend
Grüne Linsen Suppe (Siehe bei 8. und bei Hülsenfrüchten), Ananassorbet (Siehe bei Nachtisch)
Samstag
Früh
BuCo, Ente und Gurke (Siehe bei Frühstück)
Mittag
Auflauf bestehend aus Spitzkohl und Kürbis, mit Mozzarella überbacken (Siehe bei Käse), Kaffee
Abend
Mongolisches Buffet zum Abschied (Teil 3 mittlerweile)
Sonntag
Früh
BuCo, Rührei mit Lauch und Spitzkohl (Siehe bei Frühstück)
Mittag
Rote Linsen Köfteart (Rezept kommt nächste Woche)
Abend

Fladen mit Aubergine und Champignons belegt (Siehe auf Fladenseite)

 
1. Glasnudelsuppe
1 Portion Glasnudeln
½ Zitrone (Saft)
450 ml Wasser
1 Portion Gemüse: 1 Schalotte, Karotte, Weißkohl, Chinakohl
Salz, Pfeffer, Chili, Senfkörner, Curry, Curcuma, Sesam, Nelke
1 TL Sesamöl (hinterher – also muss nicht sein)
1 TL Kokosöl
2 EL Kokosmilch
 
Die Schalotten und die Karotten in Streifen schneiden. In einem Topf mit Kokosöl anschwitzen, mit Wasser ablöschen, Gewürze dazu geben. Ich habe viel Curry genommen und noch ein Lorbeerblatt mit in die Suppe gelegt. Den Weißkohl und den Chinakohl in gleichgroße, gröbere Streifen schneiden. Die Suppe aufkochen lassen, Kokosmilch mit rein geben und circa 8 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Die Glasnudeln bereithalten, den Kohl in die Suppe geben, alles aufkochen lassen, 3 Minuten vor dem servieren die Glasnudeln mit dem Saft einer halten Zitrone dazu geben. 3 Minuten kochen lassen, am Schluss einen TL Sesamöl einrühren und servieren!
 
2.Belugalinsen mit Spitzkohl
1 Portion Belugalinsen
1 Portion Gemüse: 1 Schalotte, Rest Spitzkohl
1 Zehe Knoblauch
1 TL Kokosöl
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Basilikum, etwas Chili


Die Belugalinsen wie gewohnt 20 bis 30 Minuten weich köcheln lassen. Die Schalotte und den Spitzkohl in Streifen schneiden, in einer Pfanne Kokosöl zerlassen. Das Gemüse in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren zusammenfallen lassen (es sollte nicht braun werden sondern sanft im Öl und der Hitze zerfallen). Die Linsen und die Gewürze dazu geben und nochmal 3 Minuten unter ständigem Rühren braten. Fertig! PS: Der Kreuzkümmel wirkt den Darmwinden entgegen ;o) nicht vergessen!
 
3. Spitzkohl und Fladen TO GO und in die Hand
1 Roggenfladen
2 Scheiben Kürbis
30g Chinakohl und Babyspinat
3 Champignons (kleine)
2/3 Portion Ziegenweichkäse
Salz, Pfeffer, Muskat, Oregano, Chili
 
Den Chinakohl, den Babyspinat und die Champignons in Streifen schneiden. Den Kürbis in Spalten in kochendes Wasser geben und gar werden lassen. Den Fladen auftauen (ich hatte ihn kurz mit im Ofen beim vorheizen). Das Gemüse und den fertigen Kürbis mit den Gewürzen in eine Schüssel geben, alles mit der Gabel zerdrücken. Den Fladen vorsichtig wie einen Tortilla einklappen, mit Alufolie umschließen, mit Gemüse und dem Käse abwechselnd befüllen. Das Päckchen oben offen lassen und ab damit in den Ofen bei 200°C für circa 25 Minuten. Zum Mitnehmen oben verschließen und eben wie einen Tortilla essen.
Teil 2: Spitzkohl
2 Blatt Spitzkohl
Restlich Gemüseration als Blumenkohl
1/3 Portion Ziegenweichkäse
Salz, Pfeffer, Curry, Chili, Basilikum
Den Spitzkohl mit dem Blumenkohl in kochendes Wasser geben (Siehe oben – einfach auch mit dem Kürbis zusammen). Den Spitzkohl nach 2 Minuten herausnehmen, er sollte nun formbar sein. Den Spitzkohl auf Alufolie legen und den Käse schon mal in dünne Streifen schneiden. Den Blumenkohl weich kochen, in eine Schüssel geben und mit dem Käse & Chinakohl & Spinat & den Gewürzen vermischen. Das Spitzkohlbett mit der Masse befüllen, erst oben, dann rechts, danach unten und dann links fest zuklappen. Mit Alufolie umschließen, das alles geschlossen ist. Bei 200°C für 25 Minuten fertig backen, abkühlen lassen und lecker genießen!
 
4. Nudeln mit Kohl und Lammhack
1 Portion Lammhack
1 Portion Roggennudeln
1 Portion Gemüse zu gleichen Teilen: Kürbis, Spitzkohl, Chinakohl
1 TL Kokosöl „5 Gewürze“
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
 
Den Kürbis klein würfeln, den Spitzkohl und den Chinakohl in dünne Streifen schneiden. Die Roggennudeln wie gewohnt al Dente kochen. Das Lammhack in eine Pfanne ohne Öl geben und leicht anbraten – das Kokosöl und das Gemüse mit in die Pfanne geben – unter ständigem Rühren alles gar werden lassen. Mit den Gewürzen abschmecken – die Nudeln dazu geben, nochmals schwenken und wie immer… heiß genießen!
 
5. Gefüllte Lauchkohlrabi
1 Kohlrabi (handgroß)
ca. 30g Lauch
1 Ei
Salz, Pfeffer, Chili, Basilikum, Oregano

Den Ofen auf 180°C Ober und Unterhitze vorheizen. Die Kohlrabi schälen, am Strunk flach abschneiden und mit einem Teelöffel aushöhlen. Ich habe zwar auch so ein Dings zum aushöhlen – leider war es aber nicht auffindbar – also mit dem Teelöffel macht es viel Arbeit es geht aber :o) Die Kohlrabi so weit wie möglich aushöhlen (bei mir hatte sie 110g) – das Innere bloß nicht wegwerfen sondern am nächsten Tag verwenden z.B. für Kohlrabi Suppe. Den Lauch waschen und in feine Streifen schneiden, danach nochmal fein hacken. Den Lauch mit einem Ei und den Gewürzen vermischen und in die Kohlrabi geben. Die Kohlrabi bis zur Hälfte in Alufolie einpacken und ab damit in den Ofen. Bei mir hat es 45 Minuten gedauert, sollte eure Kohlrabi zu trocken werden außen werden, einfach mit etwas Brühe bepinseln. 

 
6. Papayamus
>>> Dazu gab es Roggencrepé (Siehe bei Nachtisch)
<<< In einem Crepé habe ich eine selbstgemachte Praline zergehen lassen – war auch lecker (Pralinenrezept bei Nachtisch)

1 Portion Papaya
100ml Wasser
1 EL Kokosmilch
Mark einer Vanilleschote
1 TL Spekulatius Gewürz
½ TL Sesam geröstet
 
Die Papaya in kleine Würfel schneiden – in einen beschichteten Topf geben und kurz etwas anbraten, mit Wasser ablöschen, die Gewürze dazu geben und einkochen lassen. Wenn das Wasser fast weg ist, die Kokosmilch mit rein geben und von der Platte nehmen. Es sollte sich nun einfach mit der Gabel zerdrücken lassen – ich mag es eher noch stückig aber man könnte es auch pürieren, wenn man mag.
 
7. Hähnchen mit Wintergemüse – Thai Art
>>> Ich hatte das Hähnchen TK und schon aufgeschnitten – falls ihr das nichts auf Vorrat habt ;o) habe ich euch am Anfang das Rezept fürs Hähnchen dazu geschrieben
1 Portion Hähnchenbrust
Gemüse: 2 Blatt jeweils vom Chinakohl und vom Spitzkohl, etwas Lauch, 2 Champignons, Kohlrabi
1 Portion Wildreis
1 TL Kokosöl
½ TL Sesamöl
3 EL Kokosmilch
1 Zehe Knoblauch
1 Kiwi
Asiasalz, Pfeffer, Curcuma, Curry, Chili, Fenchelsamen, Senfkörner, Sesam, Kreuzkümmel, etwas Zimt

Die Hähnchenbrust bei 130°C im Ofen garen, in Alufolie schlagen und abkühlen lassen, hauchdünn aufschneiden. Den Lauch, die Kohlrabi und die Knoblauchzehe in feine Würfel schneiden. Den Wildreis wie gewohnt in kochendes Wasser geben und 20 bis 30 Minuten gar köcheln lassen – abgießen. In einer Pfanne Kokosöl zerlassen, Kohlrabi, Lauch und Knoblauch dazu geben und glasig anbraten. Die Champignons und den Kohl in grobe Streifen schneiden, mit in die Pfanne geben, unter ständigem Rühren alles anbraten. Die Gewürze schon mal zusammen mischen, die Fenchelsamen mit dem Fingern andrücken. Das Gemüse mit der Kokosmilch ablöschen, die Hitze stark reduzieren und die Gewürze dazu geben. Eine Kiwi schälen (Sparschäler) halbieren und würfeln. Das Hähnchen mit der Kiwi in den letzten ca. 8 Minuten mit in die Pfanne geben, zum Schluss den Wildreis dazu, alles abschmecken und fertig ist das etwas andere Thai-Huhn!
 
8. Grüne Linsen Suppe
1 Portion grüne Linsen
1 Portion Gemüse: 100g Karotte, Lauch und Pastinake, 40g Rettich
½ TL Ghee
300ml Brühe
1 TL Apfel Essig
Salz, Pfeffer, Chili, Majoran, Thymian, Oregano, 2 Fingerspitzen Senfkörner gelb
Das Gemüse in Würfel schneiden, den Rettich bei Seite stellen, denn er wird unser Topping. Die Karotte, den Lauch und die Pastinake in einem beschichteten Topf anschwitzen, wenn der Lauch leicht bräunt, mit Brühe ablöschen. Die Brühe aufkochen lassen, die Linsen dazu geben und bei weniger Hitze 35 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Je nach Bedarf, etwas Brühe nachschütten. Den Rettich in einer Pfanne mit dem Ghee braun anbraten, sodass er ein wenig kross wird. Kurz vor dem servieren die Gewürze und den Apfelessig mit in die Suppe geben, nochmal aufkochen lassen. Auf einem Teller anrichten, den Rettich am Schluss darüber geben.

 
…entdeckt und Fotografiert:
Ich hoffe ihr habt schon alle Ostereier gefunden :o) ich wünsche euch eine schöne kommende Woche! Ich fliege am Donnerstag nach Fuerteventura :o) daher werdet ihr im kommenden Wochenrückblick wieder weniger Rezepte finden, jedoch mehr Urlaubsfeeling :o) dafür gibt es am Montag ein 4 Gang Menü für mich und normale Esser :o) darauf dürft ihr gespannt sein :o)
Alles Liebe!
Eure Amelie

Keine Kommentare:

Kommentar posten